Die Schlacht der Nomen von Terry Pratchett

Buchvorstellung

Die Schlacht der Nomen von Terry Pratchett

Originalausgabe erschienen 1998unter dem Titel „The Bromeliad“,deutsche Ausgabe erstmals 1999, 444 Seiten.ISBN 3-492-28518-X.Übersetzung ins Deutsche von Andreas Brandhorst.

»Die Schlacht der Nomen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Am Anfang wurde das Kaufhaus geschaffen – als Heimat für die winzigen Nomen, die sich auf seinen verschiedenen Etagen angesiedelt haben. Die Nomen führen ein friedliches Dasein – bis eines Tages die Parole Räumungsverkauf ausgerufen wird. Eine waghalsige Evakuierung mit einem Lastwagen beginnt. Doch auch aus ihrem neuen Zuhause Steinbruch werden die Wichte vertrieben. Schließlich treffen sie in einem Raumhafen auf den Gott NASA. Und eine Reise ins All wird die Nomen in ihre wahre Heimat führen.

Ihre Meinung zu »Terry Pratchett: Die Schlacht der Nomen«

Karl zu »Terry Pratchett: Die Schlacht der Nomen«02.07.2008
Ein Lesevergnügen der besonderen Art. Einmal angefangen und nicht wieder aus der Hand gelegt. Einer der kurzweiligsten Romane des Autors. Selten so oft gelacht.
Nach dem Lesen verborgt - bis heute nicht zurück - also Spitze.
Ihr Kommentar zu Die Schlacht der Nomen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.