Thomas F. Monteleone

Thomas Francis Monteleone wurde am 14. April 1946 in Baltimore, US-Staat Maryland, geboren. Er studierte Psychologie und Literatur an der University of Maryland, arbeitete nach seinem Abschluss als Psychotherapeut, war Dozent und betätigte sich als Fotograf und Schreiner.

Durch diese Laufbahn auf die Unwägbarkeiten eines Schriftstellerlebens vorbereitet, beschloss Monteleone Ende der 1970er Jahre, sich als Autor selbstständig zu machen. Eine erste Kurzgeschichte („Agony in the Garden“) war bereits 1973 im Magazin „Amazing Stories“ erschienen. Hier veröffentlichte Monteleone seit geraumer Zeit bereits Buchrezensionen. In den folgenden Jahrzehnten wurden mehr als 100 Kurzgeschichten in Magazinen und Anthologien abgedruckt.

Ein erster Roman („Seeds of Change“) erschien 1975. Monteleone publizierte kontinuierlich, wobei er sämtliche Genres der Phantastik bediente. Seine Werke wurden vielfach preisnominiert; allein den Bram-Stoker-Award gewann Monteleone bisher viermal. Ebenfalls gerühmt wird Monteleone als Herausgeber, wobei vor allem seine (mit Gattion Elizabeth) edierte „Borderlands“-Serie die Kritik begeisterte. Für das „Cemetery Dance Magazine“ teilt Monteleone in der Kolumne „The Mothers and Fathers Italian Association“ sein umfangreiches Genrewissen mit den Lesern. Für das US-Fernsehen schrieb Monteleone Drehbücher für Serien wie „George A. Romero’s Tales from the Darkside“ oder „Night Visions“.

In Deutschland blieb das Zeitfenster für Monteleone klein. Ende der 1970er und Anfang der 1980er erschienen einige wichtige Romane, doch blieb das spätere Werk des weiterhin aktiven Autors hierzulande weitgehend ignoriert. [Michael Drewniok]

Phantastisches von Thomas F. Monteleone

  • Dragonstar (mit David Bischoff)
    • (1983) Drachengestirn
      Day of the Dragonstar
    • (1985) Night of the Dragonstar
    • (1989) Dragonstar Destiny
  • Sonstige
    • (1975) Seeds of Change
    • (1976) Time Connection
      The Time Connection
    • (1977) Die heimgesuchte Stadt
      The Time-Swept City
    • (1979) Die Tore in der Tiefe Rezension
      The Secret Sea
    • (1980) Zitadelle des Wächters
      Guardian
    • (1980) Night Things
    • (1981) Ozymadias
      Ozymandias
    • (1984) Night Train
    • (1986) Lyrica
    • (1987) The Magnificent Gallery
    • (1987) The Crooked House (mit John DeChancie)
    • (1989) Fantasma
    • (1992) Das Blut des Lammes
      The Blood of the Lamb
    • (1995) The Resurrectionist
    • (1997) Between Floors
    • (1997) Night of Broken Souls
    • (1998) Das siebte Siegel
      The Reckoning
    • (2002) Eyes of the Virgin
    • (2006) When Dark Descends (Kurzroman; mit Charles L. Grant)
    • (2007) Serpentine
    • (2015) Submerged
  • Storysammlungen
    • (1981) Dark Stars and Other Illuminations
    • (2003) Rough Beasts and Other Mutations
    • (2004) Fearful Symmetries
  • Sachbücher
    • (1977) The Arts and Beyond
    • (2003) The Mothers and Fathers Italian Association
    • (2004) The Complete Idiot’s Guide to Writing a Novel
  • Herausgeber
    • (1984) Random Access Messages of the Computer Age
    • (1985) Microworlds
    • (1990) Borderlands 1
    • (1991) Borderlands 2
    • (1992) Borderlands 3
    • (1995) Borderlands 4 (mit Elizabeth Monteleone)
    • (2003) Borderlands 5 (mit Elizabeth Monteleone)