Jetzt ist die Ewigkeit von Thomas M. Disch

Buchvorstellung

Jetzt ist die Ewigkeit von Thomas M. Disch

Originalausgabe erschienen 1968unter dem Titel „Under Compulsion“,deutsche Ausgabe erstmals 1972, 140 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Fritz Steinberg.

»Jetzt ist die Ewigkeit« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Ihre Meinung zu »Thomas M. Disch: Jetzt ist die Ewigkeit«

jiri zu »Thomas M. Disch: Jetzt ist die Ewigkeit«18.03.2007
vor Ewigkeiten gelesen, wohl in den 70ern, deshalb Kommentar aus dem Gedächtnis: die Handlung läßt sich als Parabel auf die aktuelle Diskussion um beliebig verfügbare Kopien im Internet, Raubkopierer, copy and paste, die Digitalisierung der Welt begreifen. Vermittelt die beliebige Verfügbarkeit der Dinge in einer herrlich nihilistischen Athmosphäre. Disch verschafft dem Thema über die Ökonomie eine philosophische Tiefe. Was ist der Wert von etwas, das alle haben können?
Ihr Kommentar zu Jetzt ist die Ewigkeit

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.