Der Geruch von Blut von Tom Piccirilli

Buchvorstellung

Der Geruch von Blut von Tom Piccirilli

Originalausgabe erschienen 2009unter dem Titel „Shadow Season“,deutsche Ausgabe erstmals 2010, 304 Seiten.ISBN 3-453-67596-7.Übersetzung ins Deutsche von Nicolai von Schweder-Schreiner.

»Der Geruch von Blut« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Finn lebt in totaler Finsternis – denn er ist blind. Seit dem gewaltsamen Tod seiner Frau versucht er als Lehrer an einem Internat seiner Vergangenheit zu entkommen. Bis er eine junge Frau grausam zugerichtet auf einem Friedhof findet. Mit dem Geruch von Blut kehren auch Schuld und Rache in sein Leben zurück.

Ihre Meinung zu »Tom Piccirilli: Der Geruch von Blut«

Alexi1000 zu »Tom Piccirilli: Der Geruch von Blut«09.02.2011
DER GERUCH VON BLUT von Piccirilli, der dritte Roman, den ich von diesem Autoren gelesen habe, und ich war im Vorfeld sehr gespannt, da ich einen wirklich Klasse (SCHMERZ) und einen als unterdurchschnittlich/lahm (KILLZONE) empfunden habe...
erstmal vorweg, das Cover und die Führung unter dem Heyne - HardCore Label lassen evtl. etwas darauf schliessen, das man es mit einem Thriller zu tun bekommt, in dem Ströme von Blut fliessen: dem ist nicht so; ich würde eher sagen wir haben es mit einem reinrassigen Psychothriller zu tun.

Piccirilli führt seinen Protagonisten Finn, einen Ex - Cop, der Blindheit "erlangt" hat behutsam ein, bringt Ihn dem geneigten Leser damit nahe.
Charakterisierung ist Piccirilli hier schon mal gut gelungen.
Dann webt er langsam aber sicher eine spannende Geschichte, in der sich die Fäden der Vergangenheit immer mehr mit denen der aktuellen Handlung verknüpfen...
besagter Fluchtpunkt des Internats wird immer mehr zur unentrinnbaren Falle für Finn...

Piccirilli lässt uns mit seinen Protagonisten leiden, und erzählt eine wirklich spannende Geschichte (von der man aber wie gesagt kein Actionfeuerwerk erwarten sollte!).

Für mich liegt dieser Thriller weit über der Masse des durchschnittlichen Materials, was so auf den Markt geworfen wird, und ich vergebe ehrliche, gute 80°.
2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Der Geruch von Blut

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.