Zwischen Tod und Ewigkeit von Walter Ernsting

Buchvorstellung

Zwischen Tod und Ewigkeit von Walter Ernsting

Originalausgabe erschienen 1974ISBN nicht vorhanden.

»Zwischen Tod und Ewigkeit« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Erde ist tot – nur die Schläfer warten auf ein neues Leben
Als gegen Ende des 20. und zu Beginn des 21. Jahrhunderts Tausende von Menschen auf der Erde ihr erstes Leben freiwillig beendeten, indem sie sich der Prozedur des Kälteschlafs unterzogen, hofften sie auf ein Erwachen in einer besseren, schöneren Welt. Dabei war schon zu Beginn des 3. Jahrtausends für jeden, der seine Augen nicht vor den bitteren Tatsachen verschloß, klar zu erkennen, daß die fortschreitende Umweltverseuchung die Erde zu einem sterbenden Planeten machte. Im Jahre 2150 war es dann soweit. Keine verzweifelte Rettungsaktion fruchtete mehr – und das Leben auf Terra erlosch fast völlig. Nur die Schläfer in den metallenen Eissärgen und den elektronisch gesicherten Kammern tief unter der Erde überdauerten die Menschheitskatastrophe. Doch sie können ihr zweites Leben erst beginnen, wenn sie jemand weckt.

Ihre Meinung zu »Walter Ernsting: Zwischen Tod und Ewigkeit«

Ihr Kommentar zu Zwischen Tod und Ewigkeit

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.