William Morris

William Morris (24.03.1834 – 03.10.1896) war ein englischer Künstler, Dichter, Schriftsteller und ein Vorreiter der sozialistischen Bewegung in Großbritannien. Erst in den letzten Jahren seines Lebens schrieb Morris eine Reihe von Fantasyromanen, die einen großen Einfluss auf die Werke von J. R. R. Tolkien und C. S. Lewis ausübten. Morris wird als einer der wichtigsten Autoren in der Geschichte der Fantasyliteratur angesehen, weil er zu den ersten gehörte, die ihre Werke in eigens erdachten Welten ansiedelten, in Fantasy-Welten. Morris selbst sah diese Romane als Versuche an, die Tradition mittelalterlicher Minneerzählungen wiederzubeleben.

Phantastische Literatur von William Morris:

  • (1888) A Dream of John Ball
  • (1888) A King’s Lesson
  • (1888) A Tale of the House of the Wolfing and All the Kindreds of the Marks
  • (1889) The Roots of the Mountains
  • (1890) Kunde von Nirgendwo
    News from Nowhere
  • (1891) The Story of the Glittering Plain
  • (1894) Die Zauberin jenseits der Welt
    The Wood Behind the World
  • (1895) Child Christopher
  • (1895) Goldilind the Fair
  • (1896) Die Quelle am Ende der Welt
    The Well at the World’s End
  • (1897) The Hollow Land
  • (1897) Das Reich am Strom
    The Sundering Flood
  • (1897) The Water of the Wondrous Isles
  • (1901) Svend and His Brethern
  • (1904) The Story of the Unknown Church
  • (1905) Gertha’s Lovers
  • (1931) The Wolf’s Head and the Queen (mit John Martin)
  • (1973) Das schimmernde Land
    The Glittering Plain
  • Kurzgeschichtensammlungen
    • (1891) Poems by the Way (Gedichte)
    • (1903) The Hollow Land and Other Contributions to the Oxford and Cambridge Magazine
    • (1904) Golden Wings: And Other Stories
    • (1907) The Early Romances of William Morris in Prose and Verse
    • (1913) Prose and Poetry (Gedichte)
    • (1923) Selected Writings and Designs
    • (1924) Early Romances
    • (1932) Selections from the Prose Works of William Morris
    • (1934) Stories in Prose, Stories in Verse, Shorter Poems, Lectures and Essays (Gedichte)
    • (1987) Three Works by William Morris
    • (2000) Poems (Gedichte)