William Peter Blatty

Der amerikanische Autor und Regisseur William Peter Blatty wurde am 7. Januar 1928 in New York City geboren. Er ist der Sohn libanesischer Eltern. Sein Vater verließ die Familie, als William sechs Jahre alt war. William besuchte eine katholische Schule in New York und studierte an der Georgetown University, einer Jesuitenschule. Anschließend studierte er an der George Washington University Englische Literatur und schloss mit dem Master ab. In den folgenden Jahren war er als Soldat der US-Luftwaffe in Beirut stationiert. Dort begann er mit dem Schreiben. Sein erster Roman „Which way to Meca, Jack?“ erschien 1959. Weltweit bekannt wurde Blatty durch seinen Roman „The Exorcist“ (dt. „Der Exorzist“) aus dem Jahre 1971, für dessen Verfilmung er auch das Drehbuch verfasste. William Peter Blatty ist verheiratet und Vater von sieben Kindern.

Phantastisches von William Peter Blatty:

  • (1966) Twinkle, Twinkle, Killer Kane
  • (1978) The Ninth Configuration
  • (1996) Demons Five, Exorcists Nothing: A Fable
  • (2008) Elsewhere [Novelle]
  • (2010) Dimiter
  • (2010) Crazy
  • (2011) The Redemption
  • andere Bücher
    • (1959) Which Way to Mecca, Jack?
    • (1963) Eine zuviel im Harem
      John Goldfarb, Please Come
  • Sachbücher
    • (1973) I’ll Tell Them I Remember You
    • (1974) William Peter Blatty on 'The Exorcist': From Novel to Film
    • (1978) If There Were Demons Then Perhaps There Were Angels: William Peter Blatty’s Own Story of the Exorcist
  • Über William Peter Blatty
    • (1979) Rosemary’s Baby, the Exorcist, the Omen: The Negative Quest for Faith (von Gerald E. Forshey)