Die Tochter der Midgardschlange von Wolfgang Hohlbein

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2010, 672 Seiten.ISBN 383393901X.

»Die Tochter der Midgardschlange« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Burg Ellsbusch brennt, und Katharina muss um ihr Leben rennen. Mit dem Angriff auf die Rhein-Festung brechen die bärtigen Nordmänner den uralten Friedenspakt mit den Mächtigen des Landes. Auf ihrer Flucht vor den Angreifern wird das in Jungenkleidung steckende Mädchen von Wikingern aufgegriffen. Im Nordmann-Lager gerät Katharina dann mitten in eine erbitterte Auseinandersetzung, die alles auf den Kopf stellt, was sie bislang geglaubt hat. Als kurz darauf das Lager angegriffen wird, rettet sie ausgerechnet der unverschämte Wikingerjunge Ansgar. Auf ihrer gemeinsamen Flucht begreifen die beiden nur allzu bald, dass sie das uralte Geheimnis der Midgardschlange lösen müssen, um eine unvorstellbare Katastrophe zu verhindern …

Ihre Meinung zu »Wolfgang Hohlbein: Die Tochter der Midgardschlange«

digga zu »Wolfgang Hohlbein: Die Tochter der Midgardschlange«03.07.2011
hmm also ich bin schon ein bisschen entäuscht , in sachen spannung u erzählung kommt der autor schleppend voran .Am anfang ist man sehr verwirrt wo hin die geschichte eigentlich hinauslaufen soll .Ist das kleine mädchen mit den muttermal, in form einer midgartschlange etwa die ur ur enkelin von thor dem seine tochter von urd u loki entführt worden ist ? usw .was letztendlich ein, für mich total unlogisches ende ergibt ,in bezug auf das letzte buch es gibt bzw man erkennt keine gemeinsamkeiten zum letzten buch vielleicht gibt und das letzte buch über alles einen logischen klärenden aufschluß aber diese buch war nicht sehr aufschlußreich u auf einer langatmigen langweiligen art bider u tod wo bleiben die spannenden wendungen in der story wie die chroniken der unsterblichen oder meine favoriten der greif u die märchenmond knaller back to the roots -)
Annabel zu »Wolfgang Hohlbein: Die Tochter der Midgardschlange«02.03.2011
Mich hat das Buch sehr enttäuscht aufgrund seiner Form. Ich kann ja verstehen das jedes Buch mit Fehlern behaftet ist, aber ich finde auf jeder Seite mindestens 2-4 Rechtschreibfehler. Für einen Buchautor wie Hohlbein wirklich traurig. Zudem finde ich dadurch das Lesen ermüdend, da ich mich ständig neu aufrege wenn man den Sinn eines Satzes nicht verstehen kann....wirklich schade!
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Die Tochter der Midgardschlange

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.