Orte der Erinnerung von Wolfgang Jeschke

Buchvorstellung

Orte der Erinnerung von Wolfgang Jeschke

Originalausgabe erschienen 2011, 258 Seiten.ISBN 3926126914.

»Orte der Erinnerung« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Mit dem vorliegenden Band liegen, nach „Der Zeiter“ und „Partner fürs Leben“, sämtliche Erzählungen von Wolfgang Jeschke in einer dreibändigen, vom Autor durchgesehenen und mit Nachbemerkungen versehenen Ausgabe vollständig vor. In „Orte der Erinnerung“ wurden alle Erzählungen (nicht die Hörspiele) aus dem Sammelband „Schlechte Nachrichten aus dem Vatikan“ aufgenommen, ergänzt um die 2010 in dem Magazin „Pandora“ erschienene Titelnovelle. „So bewundernswert der Erfolg des Herausgebers Jeschke ist, so hinderlich war er für den Autoren Jeschke, der nur in der Freizeit und während des Urlaubs zum Schreiben kam. Erstaunlich genug, was er in dieser Zeit trotzdem hervorbringen konnte! Erst in jüngster Zeit, nachdem er 2002 sein Amt bei Heyne aus Altersgründen zurücklegte, kann er sich unbehindert den schriftstellerischen Aktivitäten widmen. Und das ist nicht nur erfreulich für ihn, sondern auch für seine Leser. Ich warte mit mit Spannung auf das, was wir von Wolfgang Jeschke noch erwarten dürfen.“ Herbert W. Franke in seinem Vorwort

Ihre Meinung zu »Wolfgang Jeschke: Orte der Erinnerung«

Ihr Kommentar zu Orte der Erinnerung

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.