Mit Zähnen und Klauen von Catherine Jinks

Buchvorstellung

Mit Zähnen und Klauen von Catherine Jinks

Originalausgabe erschienen 2009unter dem Titel „The Abused Werewolf Rescue Group“,deutsche Ausgabe erstmals 2012, 400 Seiten.ISBN 3423248858.Übersetzung ins Deutsche von Cornelia Stoll.

»Mit Zähnen und Klauen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

In Kürze:

Irritiert ist Toby, als er eines Tages im Krankenhaus aufwacht und erfährt, er sei bewusstlos und splitterfasernackt in einem Dingo-Gehege im Nationalpark aufgefunden worden. Seltsam. Seltsam ist auch der junge Mann, der Toby besucht, und ihm klarmacht, dass er eine Therapie machen muss, damit sein »Leiden« nicht zur Gefahr für ihn und andere wird. Wie bitte? Völliger Quatsch! Doch als Toby ins Outback verschleppt und in einen Käfig gesperrt wird, muss er sich schließlich eingestehen: Alle glauben, er sei ein Werwolf! Ihm und seinem Mitgefangenen Sergio gelingt die Flucht. Aber wohin im Outback? Da kann man sich ja nicht mal hinter einem Busch verstecken! Und für eine angeblich menschenleere Gegend laufen dort ziemlich viele merkwürdige Gestalten rum …

Ihre Meinung zu »Catherine Jinks: Mit Zähnen und Klauen«

Ihr Kommentar zu Mit Zähnen und Klauen

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.