Todessumpf von F. Paul Wilson

Buchvorstellung

Todessumpf von F. Paul Wilson

Originalausgabe erschienen 2003unter dem Titel „Gateways“,deutsche Ausgabe erstmals 2005, 574 Seiten.ISBN 3-442-36247-4.Übersetzung ins Deutsche von Michael Kubiak.

»Todessumpf« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

In Kürze:

Handyman Jack eilt zu seinem Vater nach Florida, der nach einem Verkehrsunfall im Koma liegt. Dort hört Jack von einer Häufung seltsamer Todesfälle unter den Bewohnern von Gateways – sie wurden von Vögeln, Spinnen und Schlangen getötet! Jack ahnt, dass er seinen Vater nur retten kann, wenn es ihm gelingt, das schreckliche Geheimnis der Everglades aufzudecken …

Ihre Meinung zu »F. Paul Wilson: Todessumpf«

Ihr Kommentar zu Todessumpf

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.