Cosm von Gregory Benford

Buchvorstellung

Cosm von Gregory Benford

Originalausgabe erschienen 1998unter dem Titel „Cosm“,deutsche Ausgabe erstmals 2000, 510 Seiten.ISBN 3-453-17087-3.Übersetzung ins Deutsche von Irene Holicki.

»Cosm« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

In Kürze:

Ein Universum in Baseballgrösse Im Supercollider des Brookhaven National Laboratory, dem mächtigsten Zyklotorn der Welt, schießt man schwere Atomkerne aufeinander, um durch den Zusammenprall die Bedingen bei der Entstehung unseres Universums zu simulieren. Nach einem katastrophalen Zwischenfall wird ein kugelförmiges, opaktes Gebilde gefunden, das sich als unzerstörbar erweist. Mit Faszination und zunehmendem Entsetzen stellen die Wissenschaftler fest, dass es sich dabei um einen Miniaturkosmos. einem Cosm, handelt, der aufs Haar unseren Universum gleicht, nur dass die Zeit in ihm viele tausendmal schneller verinnt. Was wird passieren, wenn diese Zeit abgelaufen ist?

Ihre Meinung zu »Gregory Benford: Cosm«

Ihr Kommentar zu Cosm

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.