Ihre beliebtesten Horror-Romane

Hinweis: Es werden hier nur historische Romane aufgeführt, die mindestens 10 Bewertungen bekommen haben.

Top 21 – 30

Gyre von Clive Barker

93 (29 Stimmen)
auf deutsch erschienen: Heyne 1992

Cal Mooney ahnt nicht, was ihn erwartet, als er einer Taube zu einem halb verfallenen Haus folgt, das gerade geräumt wird. Ein kunstvoller Teppich hat es Cal angetan, und darin verborgen ist eine ganze Welt der Magie und Zauberei, deren Bewohner sich und ihr magisches Land einst selbst"eingewoben"hatten, um der Verfolgung durch das Böse zu entrinnen. Doch das Böse ist wieder auf der Suche nach ihnen, und ehe Cal sich versieht, wird er hineingezogen in einen titanischen Kampf zwischen den Mächten des Lichts und der Finsternis.Barkers Roman, eine grandiose, metaphysische Allegorie auf das verschwinden der Magie durch die industrielle Revolution, zählt zu den Meilensteinen der modernen Horror- wie Fantasy-Literatur.[...]

direkt zum Buch Clive Barker: Gyre

Äquinoktium der Wahnsinnigen Rezension, Buchbesprechungvon Anatol E. Baconsky

Tipp der Redaktion
93 (10 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 1969

Nach vierzig Jahren liegt mit dem ÄQUINOKTIUM DER WAHNSINNIGEN ein vergessenes Großwerk der dunklen Phantastik endlich wieder in deutscher Sprache vor. Der Rumäne Anatol E. Baconsky (1925-1977) umreißt mit poetischer Sprachkraft ein düsteres Universum der Tücke und des Zwielichts, aus dem kein Entkommen ist[...]

direkt zum Buch Anatol E. Baconsky: Äquinoktium der Wahnsinnigen

Der Fährmann Rezension, Buchbesprechungvon Christopher Golden

Tipp der Redaktion
93 (12 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 2017

Die Ebenen der Realität verschieben sich, als ein uralter Mythos auf furchtbare Weise lebendig wird. David und Janine, die nach einem quälenden Verlust wieder zueinander finden, müssen sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen und den brüchig gewordenen Glauben an sich und ihre Welt wiederfinden.[...]

direkt zum Buch Christopher Golden: Der Fährmann

Schatten über Innsmouth Rezension, Buchbesprechungvon H. P. Lovecraft

Tipp der Redaktion
93 (54 Stimmen)
auf deutsch erschienen: Suhrkamp 1965

Daß dieses Geschichten in der Regel retrospektiv erzählt werden, aus der Position des "besseren Wissens" also, das ständig auf das Bevorstehende ängstlich vorausblickt, verstärkt noch ihre innere hysterische Unterströmung: von zweideutigen Formulierungen beunruhigt, durch die sich leitmotivisch wiederholende Darstellungen grauenvoller Zeichen gewarnt und durch die Angst des Erzählers noch zusätzlich erschreckt, fühlt sich der Leser außerstande, das Buch beiseite zu legen, um bei etwas anderem Erholung zu suchen.[...]

direkt zum Buch H. P. Lovecraft: Schatten über Innsmouth

Blendwerk Rezension, Buchbesprechungvon Jim Butcher

93 (15 Stimmen)
auf deutsch erschienen: Feder & Schwert 2014

Harry Dresden steht ein schlechter Tag bevor, denn als Winterritter der Königin der Luft und der Dunkelheit weiß er nie, welche Ränke Mab gerade schmiedet und wie seine Rolle darin aussieht. Üblicherweise hat sie Übles mit ihm im Sinn. Doch diesmal kommt es besonders dick. Mab hat Harry ausgeliehen, um eine alte Schuld zu begleichen, und nun muss er einer Gruppe übernatürlicher Schurken unter Führung eines seiner gefürchtetsten und verhasstesten Feinde, Nicodemus Archleone, helfen, Zutritt zum bestgesicherten Tresorraum im Niemalsland zu erlangen. Dabei geht es darum, keinem Geringeren als Hades, dem Gott der Unterwelt, den legendären Heiligen Gral zu entwenden.[...]

direkt zum Buch Jim Butcher: Blendwerk

Schattenland von Peter Straub

93 (11 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 1983

Jenseits der Wirklichkeit existiert ein Schattenland, das den jungen amerikanischen Arzt Dr. Nightingale in seinen Bann zieht. Nachdem er als Soldat einen schwer verletzten Gegner töten musste, suchen ihn plötzlich die düsteren Visionen dieses Mannes heim. Und er übernimmt dessen magische Kräfte ...[...]

direkt zum Buch Peter Straub: Schattenland

Brandzeichen von Dean Koontz

93 (58 Stimmen)
auf deutsch erschienen: Zsolnay 1988

Aus einem Labor für Gentechnologie entläuft ein Hund. Der Eigenbrötler Travis Cornell nimmt den streunenden Golden Retriever bei sich auf. Aber schon bald müssen die beiden feststellen, dass sich nicht nur rivalisierende Geheimdienste, sondern auch ein mysteriöses Wesen an ihre Fersen geheftet haben. Endlich wird klar, dass es sich bei dem Verfolger um ein gentechnisch perfektioniertes Mordtier handelt, das dem Laboratorium gleichfalls entwichen ist und auf die Vernichtung des Hunds programmiert zu sein scheint.[...]

direkt zum Buch Dean Koontz: Brandzeichen

Hyperion von Dan Simmons

93 (115 Stimmen)
auf deutsch erschienen: Heyne 1991

Auf Hyperion herrscht das Shrike – ein unüberwindliches Ungeheuer aus den Tiefen von Raum und Zeit. Manche verehren es als Gott, andere sehen in ihm das absolute Böse und wollen es vernichten, aber gefürchtet wird es von allen. Im Tal der Zeitgräber, wo sich riesige Gebilde mit ihren rätselhaften Botschaften aus der Zukunft in die Vergangenheit bewegen, wartet das Shrike. Und es wartet auf sie alle.[...]

direkt zum Buch Dan Simmons: Hyperion

Hellraiser Rezension, Buchbesprechungvon Clive Barker

Tipp der Redaktion
92 (25 Stimmen)
auf deutsch erschienen: Heyne 1992

Frank Cotton hat auf der Jagd nach dem ultimativen Vergnügen das Tor zur Hölle der Zenobiten aufgestoßen. Sie setzen Lust mit Schmerzen gleich und verschaffen Frank einen unvergleichlichen Abgang. Aber aus dem Jenseits begehrt er die Rückkehr in seine Welt. Seine ihm hörige Schwägerin Julia lockt ihm Menschenopfer in seine Höhle, von denen er sich nährt, bis die Zenobiten bemerken, dass ihnen ein Opfer entkommen ist ... Horror-Novelle von bemerkenswerter Intensität, düster, böse, blutig, konsequent auf ein Happy-End verzichtend - eines der besten Werke des sonst gern allzu wortgewaltigen Clive Barker.[...]

direkt zum Buch Clive Barker: Hellraiser

Stadt des Bösen von Clive Barker

92 (13 Stimmen)
auf deutsch erschienen: 1995

Der gewaltige Kampf zwischen Gut und Böse, von dem Barker in ";Jenseits des Bösen"; erzählt, ist aufs neue entbrannt. Schauplatz der furchtbaren Konfrontation mit den Mächten der Finsternis ist Everville, ein geheimnisvoller Ort der Magie und der Mysterien, wo Vergangenheit, Gegenwart und Traumwelt auf wunderbare Weise ineinander verschmelzen. Everville öffnet die Türen zu einer neuen Realität, die voll phantastischer Möglichkeiten ist – ein Reich der Mythen und Abenteuer, der Schrecken und Visionen.[...]

direkt zum Buch Clive Barker: Stadt des Bösen

Seite:

Diese Top-Liste soll Ihnen helfen, schnell herauszufinden, welche Bücher von den Leserngeliebt, gehasst oder überhaupt wahrgenommen werden. Aus diesem Grund bitten wir

  1. Autoren, nicht für Ihre eigenen Bücher abzustimmen
  2. Leser, diese Liste nicht durch Mehrfachabstimmungen oder absichtliches Niedrig-Bewerten, um andere Titel zu "pushen", zu manipulieren.

Alle Stimmen werden mit anonymisierter IP geloggt. Im Falle eines offensichtlichen Manipulationsversuchs nimmt sich die Histo-Couch heraus, einzelne Stimmen zu annulieren oder IPs zu blocken.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!