Der verlorene Stern von Margaret Weis & Tracy Hickman

Buchvorstellung

Der verlorene Stern von Margaret Weis & Tracy Hickman

Originalausgabe erschienen 2001unter dem Titel „Dragons of a Lost Star“,deutsche Ausgabe erstmals 2002, 309 Seiten.ISBN 3-442-24172-3.Übersetzung ins Deutsche von Imke Brodersen.

»Der verlorene Stern« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

In Kürze:

Noch immer stehen die Truppen von Beryl, dem grünen Drachenweibchen, in Qualinesti – sehr zum Ärger ihres Verbündeten, des mächtigen Morham Targonne. Beryl hat das Elfenreich und seine Hauptstadt Qualinost mit der Zitadelle des Lichts erfolgreich erobert – und träumt nun insgeheim davon, die Herrschaft über den ganzen Kontinent Ansalon an sich zu reißen. Gilthas, der geflohene König von Qualinesti, hat inzwischen bei befreundeten Zwergen Unterschlupf gefunden und bereitet von dort den Widerstand vor. Die Dunkelritterin Mina schmiedet derweil ihre eigenen Pläne: Sie will Targonne ihrerseits von seinem Thron vertreiben.

Ihre Meinung zu »Margaret Weis & Tracy Hickman: Der verlorene Stern«

Ihr Kommentar zu Der verlorene Stern

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.