Der Siebente Sohn von Orson Scott Card

Buchvorstellung

Der Siebente Sohn von Orson Scott Card

Originalausgabe erschienen 1987unter dem Titel „Seventh Son“,deutsche Ausgabe erstmals 1988, 269 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Ralph Tegtmeier.

»Der Siebente Sohn« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

In Kürze:

Amerika, Ende des 18. Jahrhunderts. Es ist ein Amerika, das nie eine Revolution erlebt hat, sondern immer noch eine Kolonie des englischen Mutterlands ist, in dem die sittenstrengen Puritaner herrschen. In diesem Amerika wird ein Kind geboren, dem man den Namen Alvin gibt. Alvin ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes, und er besitzt magische Kräfte. Er ist dazu bestimmt, ein Schöpfer zu werden, wenn – ja, wenn er seine Kindheit überlebt. Denn noch ist er klein und schwach, und sein einziger Verbündeter ist ein wandernder Geschichtenerzähler, ein alter Waldläufer namens William Blake. Und sein Feind ist der Unschöpfer, die dunkle Macht des Zerstörers vom Anbeginn der Welt.

Ihre Meinung zu »Orson Scott Card: Der Siebente Sohn«

Ihr Kommentar zu Der Siebente Sohn

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.