Ender von Orson Scott Card

Buchvorstellung

Ender von Orson Scott Card

Originalausgabe erschienen 1992, 751 Seiten.ISBN 3-404-24155-X.Übersetzung ins Deutsche von Karl-Ulrich Burgdorf.

»Ender« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

In Kürze:

Nur dem äusseren Anschein nach ist Andrew „Ender“ Wiggin ein ganz normaler Junge. In Wahrheit ist er das Ergebnis eines genetischen Experiments: Er soll zu einem militärischen Genie werden, das die Erde braucht, um einen fremden, übermächtigen Feind zu besiegen. Doch Enders Geschichte verläuft anders, als es die Militärs geplant haben. Zwar erweist er sich als der große Stratege, an dem sich das Schicksal einer anderen Lebensform erfüllt, doch dann wandelt er sich zum Hoffnungsträger der gesamten Galaxis. Denn er nimmt es auf sich, zum Mittler zwischen den Menschen und anderen, intelligenten Rassen zu werden.

Ihre Meinung zu »Orson Scott Card: Ender«

Ihr Kommentar zu Ender

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.