Das goldene Horn von Poul Anderson

Buchvorstellung

Das goldene Horn von Poul Anderson

Originalausgabe erschienen 1980unter dem Titel „The Golden Horn“,deutsche Ausgabe erstmals 1987, 222 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Uwe Anton.

»Das goldene Horn« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

In Kürze:

„Er war ein hochgewachsener Mann, volle sieben Fuß groß, und niemand konnte gegen ihn bestehen, weder im Kampf noch beim Wettstreit. Sein Benehmen war oftmals schroff und überheblich, doch er wußte, wie man jene gewann, die einem wichtig waren...
“Der Wikinger Harald Hardrade, ein Mann des Abenteuers und der Tat, ist der „historische Conan“. – Nach einer blutigen Schlacht um die Königskrone seiner Heimat findet er sich unerwartet auf der Verliererseite wieder Um der Rache seiner Feinde zu entgehen, flieht er über Rußland nach Byzanz, wo er Mitglied eines Söldner-Heeres wird. Kriege und Strafexpeditionen im Auftrag der oströmischen Kaiser führen ihn in viele Teile der bekannten Welt. Er macht Karriere und gewinnt wichtige Freunde. Doch nie verliert er seine Hauptziele aus den Augen: nach Norwegen zurückzukehren, die Usurpatoren zu vernichten und das Reich der Wikinger zu einen …

Ihre Meinung zu »Poul Anderson: Das goldene Horn«

Ihr Kommentar zu Das goldene Horn

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.