Die Chroniken der Zeitpatrouille von Poul Anderson

Buchvorstellung

Die Chroniken der Zeitpatrouille von Poul Anderson

Originalausgabe erschienen 1991unter dem Titel „The Time Patrol“,deutsche Ausgabe erstmals 1997, 862 Seiten.ISBN 3-453-11946-0.Übersetzung ins Deutsche von Hans Maeter und Peter Pape.

»Die Chroniken der Zeitpatrouille« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

In Kürze:

Die menschliche Geschichte ist ein zerbrechliches Gebilde seit der Erfindung der Zeitmaschine. Immer wieder gibt es Bestrebungen einzelner oder von Gruppen, die Historie durch Eingriffe zu manipulieren, um persönlichen oder nationalen Vorteil daraus zu ziehen.
Mit Argusaugen wacht die Zeitpatrouille über das Muster des Zeitstroms und greift ein, wenn es zu verdächtigen Kräuselungen kommt, die auf Störungen hindeuten. Dann schickt sie ihre Spezialisten in die betroffenen Jahrhunderte, sorgfältig getarnt und mit sicherem Blick für Anomalitäten, um unauffällig und mit minimalstem Aufwand die Eingriffe rückgängig zu machen.
Doch oft sind diese Punkte gar nicht so einfach zu lokalisieren. Und nicht selten heißt es, grausam in menschliche Schicksale einzugreifen und tragische Verluste hinzunehmen.

Ihre Meinung zu »Poul Anderson: Die Chroniken der Zeitpatrouille«

Ihr Kommentar zu Die Chroniken der Zeitpatrouille

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.