Nebula Convicto - Grayson Steel und die Magische Hanse von Hamburg

Erschienen: Oktober 2018

Couch-Wertung:

75°

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:90
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":1,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Carsten Kuhr
Ein urbritischer Detective des Übernatürlichen im Land der Teutonen

Buch-Rezension von Carsten Kuhr Dez 2018

Er gehörte zu den besten Inspektoren, die Scotland Yard in seinen Diensten hatte. Die Rede ist von Detective Grayson Steel, der an sieben ungelösten Fällen innerlich zerbrach. Er, der einen einsamen Rekord im Aufklärung von Gewaltverbrechen innehielt, konnte sich einfach keinen Reim aus dem Tathergang und Motiv der ungelösten Fälle machen.

Dies änderte sich erst, als er die unter Westminster beheimatete Nebula Convicto, eine Geheimgesellschaft, in der sich die übernatürlichen Wesen zusammengeschlossen haben, kennen lernte.

Doch auch diese, für den normalen Menschen unbekannte Welt braucht Gesetze und solche, die deren Einhaltung überwachen. Dass Grayson ein besonderes Talent sein Eigen nennt, er ein Lacunus, ein Wesen, das Magie und magische Wesen ausschaltet ist, machte ihm den Einstieg als Questor leichter.

Doch dieses Mal hält das Schicksal etwas ganz Besonderes für ihn und seine Kollegen bereit – ein waschechter Drache fordert ihre Hilfe an – und solch ein Wesen wird nicht, niemals, unter keinen Umständen ignoriert, sonst – ich sage nur Pompeji.

Dem mächtigen Lindwurm ist etwas gestohlen worden, ein magisches Zepter, die Spur führt unsere Quadriga nach Hamburg zur dort, in und um die Erbphilharmonie beheimateten magischen Hanse.

Ein dunkler Plan offenbart sich unseren Ermittlern – etwas Uraltes, etwas absolut Böses soll auferstehen, und ausgerechnet sie müssen es, mit ein wenig Hilfe des fliegenden Holländers verhindern – zu viel selbst für dies talentierte Team sagen sie? Wie recht sie haben …

Weitze inkludiert erfolgreich Deutsches Sagengut in seine Urban Fantasy Reihe

Vorhang auf zum zweiten Band um den zynischen, launischen und kauzigen Ermittler in der Nachfolge alter Edgar Wallace Romane mit einem Schuss Peter Grant. Sicherlich standen die beiden Vorbilder bei der Schöpfung ein wenig Pate, doch der Verfasser hat sich mehr als freigeschwommen und bietet uns in seiner Urban Fantasy-Reihe wahrlich eigene Kost.

Es geht um nichts weniger als darum, den Weltuntergang, der mit und durch die Auferstehung eines der Großen Alten droht, aufzuhalten. Dabei bereist unsere Quadriga malerische teutonische Landschaften, besucht Städte und nimmt den Leser ganz nebenbei mit auf eine touristische Werbereise.

Geschickt baut der Autor dann historische Überlieferungen in seinen Plot ein - seien es die Meerjungfrauen mit ihren Gesängen, Walküren oder der fliegende Holländer – die germanische Sagen- und Mythenwelt wird reichhaltig bemüht.

Verbunden hat Weitze dies erneut mit jede Menge packend beschriebener Kämpfe, absonderlichen Wesen, unerwarteten Wendungen und einem mitreißenden Finale.

Auch wenn es stilistisch ein paar Mal ein wenig holpert liest sich der Roman ebenso flüssig wie spannend auf einen Rutsch durch.

Fazit:

So präsentiert sich auch der zweite Band um Grayson Steel als deutsche Version von Peter Grant, lässt diese einschnürende Korsett aber schnell hinter sich und unterhält packend – weiter so kann man da nur sagen.

Nebula Convicto - Grayson Steel und die Magische Hanse von Hamburg

Nebula Convicto - Grayson Steel und die Magische Hanse von Hamburg

Deine Meinung zu »Nebula Convicto - Grayson Steel und die Magische Hanse von Hamburg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.