Adam Roberts

Der britische Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Adam Roberts wurde 1965 in London geboren. Er ging in Kent zur Schule und studierte an der Schottischen Universität von Everdeen sowie an der Cambridge University, wo er zum Thema Robert Browning and the Classics promovierte. Seit 1991 ist er Professor für die Britische Literatur des 19. Jahrhunderts am Royal Holloway College der University of London. In seiner Forschung beschäftigt er sich außer mit der Lyrik des 19. Jahrhunderts auch mit Science-Fiction-Literatur.

Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit beschäftigt er sich auch praktisch mit der Science-Fiction-Literatur: im Jahr 2000 erschien sein erster Science-Fiction-Roman „Salt“, der für des Arthur C. Clarke Award nominiert wurde. Er veröffentlicht außerdem Parodien auf populäre Werke der Science-Fiction und Fantasy.

Adam Roberts lebt heute mit seiner Frau Rachel und der gemeinsamen Tochter Lily westlich von London.

mehr über Adam Roberts:

Phantastisches von Adam Roberts:

  • Novellen
    • (2001) Park Polar
    • (2002) Jupiter Magnified
  • Storysammlungen
    • (2004) Swiftly: Stories That Never Were and Might Not Be
  • Sachbücher
    • (1989) Science Fiction: The New Critical Idiom
    • (1997) Robert Browning Revisited
    • (1998) Silk and Potatoes: Contemporary Arthurian Fantasy
    • (1999) Romantic and Victorian Long Poems: a Guide
    • (2000) Science Fiction
    • (2000) Fredric Jameson
    • (2005) The History of Science Fiction