Flinx' Abenteuer von Alan Dean Foster

Buchvorstellung

Flinx' Abenteuer von Alan Dean Foster

Originalausgabe erschienen 1992, 1150 Seiten.ISBN 3-453-06193-4.Übersetzung ins Deutsche von Heinz Nagel.

»Flinx' Abenteuer« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Flinx ist ein Waisenkind und bettelarm, aber eins hat er seinen Mitmenschen voraus: Er verfügt über telepathische Fähigkeiten. Das verbindet ihn mit Pip, seinem Minidrachen. Gemeinsam ziehen sie aus, um nach mannigfachen phantastischen Abenteuern eines der größten Geheimnisse der Galaxis zu enträtseln.

Inhalt:

Ihre Meinung zu »Alan Dean Foster: Flinx' Abenteuer«

Beverly zu »Alan Dean Foster: Flinx' Abenteuer«17.02.2012
Die Abenteuer des Waisenjungen Flinx, der auf der Welt Drallar von "Mutter Mastiff" aufgezogen wird, gehören zum Schönsten, was die Space Opera der SF zu bieten hat. Den jungen Flinx hält es nicht lange daheim und er macht sich daran, durch die Milchstraße zu jetten, das Geheimnis seiner Herkunft zu ergründen und die eine oder andere Welt zu retten. Flinx trifft auf andere Außenseiter und legt sich mehr als einmal mit den AAnn an, bei denen Baron Riidi WW die undankbare Rolle des Schurken, der dem Helden letztendlich nichts anhaben kann, mit Stil gibt.
Auch heute noch vergnügliches Lesefutter und spritziger geschrieben als manche der späteren Abenteuer von Flinx.
Ihr Kommentar zu Flinx' Abenteuer

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.