Dienstanweisung für einen Unterteufel von C. S. Lewis

Buchvorstellung

Dienstanweisung für einen Unterteufel von C. S. Lewis

Originalausgabe erschienen 1941unter dem Titel „The Screwtape Letters“,deutsche Ausgabe erstmals 1958, 139 Seiten.ISBN 3451051028.Übersetzung ins Deutsche von Christian Rendel.

»Dienstanweisung für einen Unterteufel« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Unterteufel Wormwood hat den Auftrag, einen jungen Gentleman, auf die schiefe Bahn zu bringen. In 31 Briefen gibt sein Onkel Screwtape ihm hilfreiche Dienstanweisungen, wie man die Seele des Patienten zur Beute der Hölle machen kann.

Ihre Meinung zu »C. S. Lewis: Dienstanweisung für einen Unterteufel«

Tom zu »C. S. Lewis: Dienstanweisung für einen Unterteufel«17.01.2016
Frank ist einer der Unter Unter Unter....TEUFEL!!!

Wenn der Teufel durchschaubar für uns wird...schreit dieser und nutzt alles und vor allem andere um Stimmungen , Meinungen u.s.w zu zerstören....es sind eben nicht nur immer Verführungen.....!!!
Und mancher oder viele merken es nicht , das sie genutzt werden ....um zu zerstören!
Der Teufel ist eben gerissen.....!

Also Meinung stehen lassen , und überlegen besser aber noch Beten!
Elisabeth zu »C. S. Lewis: Dienstanweisung für einen Unterteufel«19.10.2015
Dieses Buch gehört zu denen, die ich jahrzehntelang behalte - ab und an wieder neu gekauft, weil viel gelesen und dementsprechend zerfleddert. Lewis versteht es wunderbar, Menschen zu charakterisieren, er er blickt ihnen wirklich in die Seele und enthüllt schonungslos, aber doch mit Wärme, ihre Schwächen. Mit feiner Ironie zeigt er unsere Wesenszüge auf. Genau wie in den Narnia-Büchern geht es um Versuchung und Widerstehen.
Rosi zu »C. S. Lewis: Dienstanweisung für einen Unterteufel«03.05.2015
Ich Liebe Gott über alles .Dieses Buch zeigt wie schwer es ist Diesem Gott nahe zu sein und zu bleiben.Es hat mir auch geholfen liebevoll mit anderen umzugehen die sich von Gott entfernen.Wir müssen mehr beten und Gott die Führung überlassen und vor allem Liebe weitergeben die von Gott kommt.
Viel Freude beim lesen
Dominic zu »C. S. Lewis: Dienstanweisung für einen Unterteufel«04.06.2009
Die ironische Weise wie Lewis seine (guten und interessanten!) Ansichten zum Leben als Mensch und als Christ, in den Augen des Teufels dem Leser vermittelt, finde ich äusserst faszinierend. Einerseits muss man, wenn man Dinge aus dem Buch ins eigene Leben übertragen will, jeweils alles Umdenken - the enemy (der Feind) ist in diesem Buch Gott - und anderseits passen viele Dinge einfach schon so in die heutige Welt. Dieses "denn Screwtape die Wahrheit erzählen lassen" obwohl dieser ja eigentlich das Gegenteil möchte, gibt dem Buch das gewisse etwas. Ohne jenes das Buch womöglich in den Weiten der christlichen Literatur untergegangen wäre. Und doch, es ist keine GuteNachtLektüre. Die deutsche wie die englishe Version ist nicht so leicht verständlich und der Cambridge und Oxford Professor C.S. Lewis lässt einem manche Zeile ein zweites Mal lesen und auch ein drittes Mal. Und doch steckt außerordentlich viel Tiefgreifendes, witziges und in meinen Augen auch wahres darin. Es ist daher jedem offenem Menschen und auch Christen zu empfehlen. Mit einem Gewissen Vorwissen bezüglich der Bibel und dem eigentlichen „Herzen von Gott“, macht es jedoch noch ein wenig mehr Spass das Buch zu lesen.
Alles in allem - faszinierend einfach und doch schwierig.

Ps: Zu Frank und Laura: Frank, wenn man das Buch gelesen hat, tut Lauras Kommentar durchaus was zur Sache. Ausserdem sind wir ja immer noch in einem freien Land wo jeder seine Meinung überall frei preisgeben darf nicht war? ;) Ps: unsere Freiheit resp. nicht Freiheit wird im Buch auch ausgiebig diskutiert.
Imke zu »C. S. Lewis: Dienstanweisung für einen Unterteufel«03.01.2008
Dieses Buch ist meiner Meinung nach ein gutes Arbeitsbuch.Es kann helfen,gewisse Umstände aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.Wir nutzen das Buch in unserer Endlich Leben!-Gruppe.An Frank:jeder hat seine Meinung so hat auch Laura das recht ihre Meinung kundzutun.Das Lewis ein praktizierender Christ war ist ja auch nicht von der Hand zu weisen,und so hat er seine religiöse Meinung in dem Buch sehr wohl kundgetan^.~
So ist dieses Buch das beste Beispiel eine religiösen Weltenschauung.
Doch nun noch mal zum Buch....es ist auf jeden Fall sehr lesenswert.
Ein gesundes Jahr 2008 euch allen:)
Miriam zu »C. S. Lewis: Dienstanweisung für einen Unterteufel«22.10.2007
Ich finde dieses Buch zwar nicht gerade leicht lesbar, doch es lohnt sich auf jeden Fall.
C. S. Lewis geht auf alle Arten der Versuchung ein und macht sie verständlich dh wirklich empfehlenswert.
Frank zu »C. S. Lewis: Dienstanweisung für einen Unterteufel«16.08.2007
Entschuldigung.
Ich habe selten einen derartig überflüssigen Kommentar wie den von der guten Laura gelesen.Ihre religiöse "Weltanschauung" darf sie wegen mir gerne für sich behalten,zumal alles was sie schreibt absolut NICHTS über dieses Buch sagt.Wegen mir löscht meinen Kommentar (ich kenne den Titel auch nicht),aber nehmt ihren gleich mit.
Laura zu »C. S. Lewis: Dienstanweisung für einen Unterteufel«16.08.2007
Ich finde das Buch sehr gut weil es so ist der Teufel versucht uns mit allen und vor allem mit jedem Trick von Gott abzuhalten!! Das können und dürfen uns das nicht gefallen lassen!
Ihr Kommentar zu Dienstanweisung für einen Unterteufel

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.