Charlie Huston

Charlie Huston wurde in Oakland, Kalifornien, geboren. Als sechsjähriger brachte ihn einer seiner Cousins auf den Fantasy-Geschmack, indem er ihm immer wieder von „Der Herr der Ringe“ erzählte und Rätsel zu den Figuren des Romans aufgab. Mit elf fing Huston an, selbst Kurzgeschichten zu schreiben, mit 13 verfasste er eine „Science Fiction Noir“-Story.

Seitdem hat er immer weiter geschrieben, jedoch nie mit der Absicht, etwas zu veröffentlichen oder gar Schriftsteller zu werden. Stattdessen entschied er sich für die Schauspielerei. Nach Abschluss seines Theaterstudiums zog er nach New York, verdiente sich seinen Lebensunterhalt jedoch als Barmann. Da er tagsüber viel Zeit hatte, schrieb er fleißig weiter, doch es dauerte noch ein paar Jahre, bis sein erster Roman, der Krimi „Caught Stealing“, veröffentlicht wurde.

Seit dem Jahr 2004 kann er von seinen Einkünften als Schriftsteller leben, und er plant, die Reihe um den Vampir-Ermittler Joe Pitt auf fünf bis sechs eigenständige Romane auszudehnen.

mehr über Charlie Huston:

Phantastisches von Charlie Huston:

  • Moon Knight
    • (2006) The Bottom Premiere
    • (2008) God & Country (mit Mike Benson)