Christopher Golden

Christopher Golden wurde am 15. Juli 1967 im US-Staat Massachusetts geboren, wo er noch heute mit seiner Familie lebt. Der ehemalige Absolvent der Tufts University, einer Elite-Universität nahe Boston, begann Anfang der 1990er Jahre erste Bücher zu veröffentlichen. Sie wiesen ihn, der u. a. Kolumnist für Bostons „Entertainment News Wire“ arbeitete, als versierten Kenner der modernen Phantastik aus. Für „Cut! Horror Writers on Horror Film“ wurde Golden von der „Horror Writers Association“ mit einem „Bram-Stoker-Award“ für das beste Sachbuch des Jahres 1992 ausgezeichnet.

1995 erschienen erste Bücher, die speziell für jugendliche Leser entstanden – eine Schiene, auf der Golden bis heute fährt. Schon diese Werke zeigten ihn nicht als Schriftsteller, sondern als Handwerker, der sehr rasch und abgabepünktlich Auftragsarbeiten erledigen konnte. Dies prädestinierte ihn als Arbeiter in den Minen modernen Unterhaltungs-Franchises, die das Publikum – hier gleichgesetzt mit der Höchstmenge zahlungswilliger Käufer – gern mit maßgeschneiderten Produkten beliefern. Schnelligkeit ist wichtig, weil die Lebensdauer der meisten Franchises begrenzt ist und der Markt deshalb möglichst rasch abgeschöpft werden muss. Quantität geht eindeutig vor Qualität, die Variation des Bekannten steht immer weit über der originellen Neuschöpfung.

Ab 1997 etablierte sich Golden im zu diesem Zeitpunkt blühenden Universum von „Buffy the Vampir Slayer“. Seine unglaubliche Produktivität und seine Bereitschaft, mit Co-Autoren zusammenzuarbeiten, ließen ihm Zeit für weitere Bücher zu Filmen und TV-Serien. Außerdem scriptet Golden Comics sowie Videogames und schreibt Gamebooks; er gibt Story-Sammlungen heraus und findet immer wieder die Zeit, eigene Serien zu starten, die er – sehr erfolgsorientiert – sofort abbricht, wenn der Erfolg ausbleibt, um Anderes zu versuchen. Aus Goldens Feder stammt außerdem die Krimi-Serie „Body of Evidence“, die er ab 2000 Rick Hautala weiterführen ließ.

Um seine Omnipräsenz als Fließband-Schreiber ein wenig zu kaschieren, legte sich Golden 2009 das Pseudonym „Thomas Randall“ zu, unter dem er eine weitere Reihe startete. Sein Schaffensdrang ist ungebrochen, sodass dem schrotschussgleichen Ausstoß weiterer Werke nichts im Wege steht. [Michael Drewniok]

mehr über Christopher Golden:

Phantastisches von Christopher Golden:

  • Buffy the Vampire Slayer & Angel
    • (2000) Hollower
    • (2001) Past Lives
    • (2003) Monster Island (mit Thomas E. Sniegoski)
  • Buffy the Vampire Slayer: The Lost Slayer
  • Buffy the Vampire Slayer: Sachbücher
    • (1998) Buffy. Im Bann der Dämonen. Der offizielle Serien-Guide Bd. 1 (mit Nancy Holder)
      The Watcher’s Guide, Volume 1
    • (1999) Sunnydale Highschool Yearbook (mit Nancy Holder)
      Sunnydale High Yearbook
    • (2000) The Monster Book (mit Stephen R. Bisette u. Thomas E. Sniegoski)
  • Peter Octavian
    • (1994) Of Saints and Shadows
    • (1998) Angel Souls and Devil Hearts
    • (1998) Of Masques and Martyrs
    • (2003) The Gathering Dark
    • (2011) Waking Nightmares
    • (2013) The Graves of Saints
  • X-Men
    • (1996) Mutant Empire 1: Siege
    • (1996) Mutant Empire 2: Sanctuary
    • (1997) Mutant Empire 3: Salvation
    • (1998) Codename Wolverine
  • Hellboy
    • (1997) The Lost Army
    • (2003) The Bones of Giants
    • (2007) The Dragon Pool
  • Battlestar Galactica 2 (mit Richard Hatch)
    • (1997) Armageddon
    • (1998) Warhawk
  • Choose Your Own Star Wars Adventure [Gamebooks]
    • (1998) A New Hope
    • (1998) The Empire Strikes Back
    • (1998) Return of the Jedi
  • Prowlers
    • (2001) Prowlers
    • (2001) Laws of Nature
    • (2001) Predator and Prey
    • (2002) Wild Things
  • Ghosts of Albion (mit Amber Benson)
    • (2005) Accursed
    • (2006) Initiation
    • (2006) Witchery
    • (2004) Astray
  • Menagerie (mit Thomas E. Sniegoski)
    • (2004) The Nimble Man
    • (2005) The Tears of the Furies
    • (2006) Stones Unturned
    • (2007) Crashing Paradise
  • Hollow (mit Ford Lytle Gilmore)
    • (2005) Horseman
    • (2005) Drowned
    • (2006) Mischief
    • (2006) Enemies
  • Veil
    • (2006) The Myth Hunters
    • (2007) The Borderkind
    • (2008) The Lost Ones
  • Hidden Cities (mit Tim Lebbon)
    • (2008) Mind the Gap
    • (2009) The Map of Moments
    • (2010) The Chamber of Ten
    • (2011) The Shadow Men
  • The Waking (als Thomas Randall)
    • (2009) Dreams of the Dead
    • (2011) Spirits of the Noh
    • (2012) A Winter of Ghosts
  • Secret Journeys of Jack London/Die geheimen Reisen des Jack London (mit Tim Lebbon)
  • Sonstige
    • (1995) Bikini
    • (1995) Beach Blanket Psycho
    • (1996) Daredevil: Predator’s Smile
    • (1996) Star Wars: Shadows of the Empire (Junior Novelization)
    • (1998) Netherwar: Gen 13 (mit Jeff Mariotte)
    • (1999) Strangewood
    • (2001) Straight on Til’ Morning
    • (2002) Der Fährmann Rezension
      The Ferryman
    • (2002) Force Majeure (mit Thomas E. Sniegoski)
    • (2004) The Boys Are Back in Town
    • (2005) Wildwood Road
    • (2005) King Kong
      King Kong
    • (2007) Baltimore, oder: Der standhafte Zinnsoldat und der Vampir (mit Mike Mignola)
      Baltimore: Or the Steadfast Tin Soldier And the Vampire
    • (2008) Poison Ink
    • (2008) Soulless
    • (2010) When Rose Wakes
    • (2011) Don’t Be Afraid of the Dark: Blackwood’s Guide to Dangerous Fairies (mit Troy Nixey und Guillermo del Toro)
    • (2012) Joe Golem und die versunkene Stadt (mit Mike Mignola)
      Joe Golem and the Drowning City
  • Kurzromane
    • (2004) The Shell Collector
    • (2006) Bloodstained Oz (mit James A. Moore)
    • (2006) The Seven Whistlers (mit Amber Benson)
    • (2012) Joe Golem and the Copper Girl (mit Mike Mignola)
    • (2012) Father Gaetano’s Puppet Catechism (mit Mike Mignola)
  • Storysammlung
    • (2010) The Secret Backs of Things
  • Herausgeber
    • (1999) Hellboy-Storys 1. Medusas Rache Rezension
      Hellboy: Odd Jobs
    • (2004) Hellboy: Odder Jobs
    • (2008) Hellboy: Oddest Jobs
    • (2008) British Invasion (mit Tim Lebbon u. James A. Moore)
    • (2010) The New Dead. Eine Zombie-Anthologie Rezension
      The New Dead: A Zombie Anthology
    • (2011) The Monster’s Corner: Stories Through Inhuman Eyes
    • (2012) 21st Century Dead: A Zombie Anthology
  • Sachbücher
    • (1992) Cut!: Horror Writers on Horror Film
    • (1995) Sophomore Slumps: Disastrous Second Movies, Albums, Singles, Books, and Other Stuff
    • (2006) The Complete Stephen King Universe: A Guide to the Worlds of Stephen King (mit Hank Wagner u. Stanley Wiater)
    • (2008) Prince of Stories: The Many Worlds of Neil Gaiman (mit Stephen Bissette u. Hank Wagner)
  • Body of Evidence (Kriminalromane)
    • (1999) Body Bags
    • (1999) Thief of Hearts
    • (1999) Soul Survivor
    • (1999) Meets the Eye
    • (2000) Head Games
    • (2000) Skin Deep (mit Rick Hautala)
    • (2001) Burning Bones (mit Rick Hautala)
    • (2001) Brain Trust (mit Rick Hautala)
    • (2004) Last Breath (mit Rick Hautala)
    • (2005) Throat Culture (mit Rick Hautala)