Blutiger Pakt von Dan Abnett

Buchvorstellung

Blutiger Pakt von Dan Abnett

Originalausgabe erschienen 2009unter dem Titel „Blood Pact“,deutsche Ausgabe erstmals 2011, 448 Seiten.ISBN 3-453-53387-9.Übersetzung ins Deutsche von Christian Jentzsch.

»Blutiger Pakt« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Das Universum des 41. Jahrtausends wird von dem gewaltigen Kreuzzug erschüttert, mit dem der Imperator der Menschen die Galaxis zurückerobert. Das Erste Tanith-Regiment wird jedoch von der Front zurückbeordert. Kommissar Gaunt soll einen wichtigen Gefangenen verhören. Aber nur Gaunt erkennt, wie verhängnisvoll und tödlich dessen Geheimnisse wirklich sind …

Ihre Meinung zu »Dan Abnett: Blutiger Pakt«

Felix Enenkel zu »Dan Abnett: Blutiger Pakt«16.03.2015
Blutiger Pakt, der lang ersehnte Roman in der Reihe der Geister um Komissar-Oberst Ibram Gaunt..Zunächst mag man zwar denken das am Anfang eine gewaltige Schlacht einzug hält..Allerdings und Abnett beweist auch hier wieder sein Geschick als Warhammer Author, finden sich die Geister mit dem langweilligen Alltag an der "Heimatfront" konfrontiert.
Aber wie dem auch sei..

Der Roman ist definitiv eine Klasse für sich obwohl natürlich ungeschlagen die vorhergegangenen Romane Nekropolis und Die Jago-Mission für mich immer noch die besten sind.
So hat dieser Roman doch das gewisse etwas und Abnett fesselt den Leser wieder einmal erneut mit dem Stoff aus dem die Geister gemacht sind -Feinstes Tanithisches Nalholz also-.
Es treten viele altbekannte Charaktere auf zwar dem Anschein nach in kleinen Sidestories diese fügen sich gegen Ende jedoch zu einem grossen ganzem zusammen. Mir persönlich erging es z.B. so das man endlich weitere Einblicke in die Psyche Gaunts erhalten hat und vor allem um seine Vorgeschichte.

Fazit:
Blutiger Pakt ist ein muss für jeden Gaunt's Ghosts Fan- Mr. Abnett ich ziehe meinen Hut vor ihnen.
Felix Enenkel zu »Dan Abnett: Blutiger Pakt«16.03.2015
Blutiger Pakt, der lang ersehnte Roman in der Reihe der Geister um Komissar-Oberst Ibram Gaunt..Zunächst mag man zwar denken das am Anfang eine gewaltige Schlacht einzug hält..Allerdings und Abnett beweist auch hier wieder sein Geschick als Warhammer Author, finden sich die Geister mit dem langweilligen Alltag an der "Heimatfront" konfrontiert.
Aber wie dem auch sei..

Der Roman ist definitiv eine Klasse für sich obwohl natürlich ungeschlagen die vorhergegangenen Romane Nekropolis und Die Jago-Mission für mich immer noch die besten sind.
So hat dieser Roman doch das gewisse etwas und Abnett fesselt den Leser wieder einmal erneut mit dem Stoff aus dem die Geister gemacht sind -Feinstes Tanithisches Nalholz also-.
Es treten viele altbekannte Charaktere auf zwar dem Anschein nach in kleinen Sidestories diese fügen sich gegen Ende jedoch zu einem grossen ganzem zusammen. Mir persönlich erging es z.B. so das man endlich weitere Einblicke in die Psyche Gaunts erhalten hat und vor allem um seine Vorgeschichte.

Fazit:
Blutiger Pakt ist ein muss für jeden Gaunt's Ghosts Fan- Mr. Abnett ich ziehe meinen Hut vor ihnen.
Ihr Kommentar zu Blutiger Pakt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.