Der Fluch des Dämons von Dan Abnett & Mike Lee

Buchvorstellung

Der Fluch des Dämons von Dan Abnett & Mike Lee

Originalausgabe erschienen 2005unter dem Titel „The Daemon\\\'s Curse“,deutsche Ausgabe erstmals 2009, 487 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Christian Jentzsch.

»Der Fluch des Dämons« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein Krieger. Ein Betrüger. Ein Monster! Selbst unter den Dunkelelfen ist Malus Darkblade als finsterster und rücksichtslosester Kämpfer bekannt. Als eine gestohlene Karte ihm den Weg zu einem verschollenen Artefakt weist, sammelt Darkblade seine Anhänger um sich. Gemeinsam ziehen sie in die öden Weiten der Chaos-Wüsten, und die Reise entwickelt sich rasch zu einem düsteren Spiel aus Horror und Wahnsinn, in dem nur noch der Tod als Ausweg bleibt …

Ihre Meinung zu »Dan Abnett & Mike Lee: Der Fluch des Dämons«

Michael Schönfeldt zu »Dan Abnett & Mike Lee: Der Fluch des Dämons«18.11.2015
Grausam, grausamer, Malus Darkblade... in der Welt der Druchii(Dunkelelfen) in der es nur Folter, Qualen, Intrigen und Tod gibt, ist Malus einer der gefährlichsten und grausamsten Wesen. Er gehört, wie seine vielen Geschwister, zu den Adeligen dieses dunklen Volkes. Durch Verrat einer seiner Halbbrüder verliert Malus seine gesamte Sklavenladung (aus seinem monatelangen Raubzug an den Küsten der Menschen) und somit auch sein Ansehen vor dem Hexenkönig, dem Herrscher der Druchii. Dadurch lässt er sich auf ein gefährliches Unterfangen ein: er sucht einen verborgenen Tempel in der tödlichen Chaos-Wüste auf, welcher ein Artefakt unglaublicher Macht enthalten soll...

Dan Abnett, mir bekannt aus den Warhammer 40000-Romanen(Gaunts Geister) zeigt hier eine verstörende und düstere Welt der Dunkelelfen auf. Wie für Warhammer-Romane typische Art und Weise werden hier Kämpfe und Folterungen bis ins kleinste Detail wiedergegeben und davon gibt es auch in dieser Geschichte wie immer eine Vielzahl.

Was diesen Roman allerdings so bemerkenswert macht, ist die Tatsache das die andere, die dunkle Seite der Dark Fantasy aufgezeigt wird. Diesmal ist es kein strahlender, guter Held, der gegen das Böse zu Felde zieht, sondern der sonst so verhasste Feind selbst steht hier im Mittelpunkt mit all seinen Gefühlen und Gedanken.

Für Freunde von Warhammer-Romanen wie Gotrek und Felix(Autor William King) ist das Buch ein unbedingtes Muss. Zartbesaitete Fantasyfreunde sollten lieber auf Harry Potter zurückgreifen....
Ihr Kommentar zu Der Fluch des Dämons

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.