Die Jägersschenke von Dave Duncan

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 1995unter dem Titel „The Hunter\'s Haunt“,deutsche Ausgabe erstmals 2010, 480 Seiten.ISBN 3-404-20626-6.Übersetzung ins Deutsche von Michael Krug.

»Die Jägersschenke« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Zeche geprellt, den Hund des Wirts erschlagen – unglückliche Umstände zwingen den Geschichtenhändler Omar, die Jägersschänke überstürzt zu verlassen. Doch unvorhergesehen muss er kurze Zeit später erneut dort einkehren. Der Wirt sieht seine Zeit der Rache gekommen: Er will Omar splitternackt zurück in den Schneesturm schicken. Nur die Flinke Zunge des Geschichtenhändlers kann ihm jetzt noch helfen. Er überredet die Gäste des Wirtshauses zu einem Geschichtenwettstreit – und nun muss Omar um sein Leben erzählen

Ihre Meinung zu »Dave Duncan: Die Jägersschenke«

Dracon zu »Dave Duncan: Die Jägersschenke«20.09.2013
Manchmal muss man einfach Glück haben bei Bücherneuanschaffungen, als meine Tochter mir bei einen gemeinsamen Buch kauf das Buch die Jägersschenke in die Hand drückte und meinte hier das ist etwas für dich, war ich zuerst skeptisch aber habe es dann doch mitgenommen, zu Glück
Die Idee Geschichte von unterschiedlichen Personen erzählen lassen ist zwar nicht neu doch der Autor macht das hier unglaublich gekonnt und gut, der Einstieg ist zwar etwas schwer, aber mann wird sehr schnell von der Handlung gefangen genommen nichts ist so wie es auf den ersten Blick scheint humorvoll und spannend webt der Autor seine Geschichten um den Leser.
Mein Fazit, feinste Fantasy abseits vom Mainstream.Wer ohne verliebte Vampire ,Werwölfe und Hexen und Zombies auskommt sollte hie zugreifen trotz einiger Mankos bekommt das Buch von mir satte 95 Punkte.
Ihr Kommentar zu Die Jägersschenke

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.