Die letzte Wahrheit von Dawn Cook

Buchvorstellung

Die letzte Wahrheit von Dawn Cook

Originalausgabe erschienen 2004unter dem Titel „Lost Truth“,deutsche Ausgabe erstmals 2008, 420 Seiten.ISBN 3-442-26579-7.Übersetzung ins Deutsche von Katharina Volk.

»Die letzte Wahrheit« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Vieles ist geschehen, seit Alissa zu jener sagenhaften Bergfestung kam, wo einst Drachen und mächtige Zauberer gelebt haben. Jetzt hat sie plötzlich Träume von den verschollenen Drachen – und muss erkennen, dass diese Träume wahr sind. Und so macht Alissa sich auf den gefährlichen Weg zu jener fernen Insel, auf der die Drachen nun leben. Doch dort wartet bereits die stolze Meisterin Kerybdis auf Alissa. Und der Versuch dieses ehrgeizigen Drachen, die junge Frau unter ihre Kontrolle zu bringen, könnte Alissa leicht das Leben kosten …

Ihre Meinung zu »Dawn Cook: Die letzte Wahrheit«

Nicole zu »Dawn Cook: Die letzte Wahrheit«09.06.2013
Ich muß erlich zugeben ich bin kein großer Leser, doch die Wahrheitsbücher haben mich gefesselt. Eine so schöne Story. Persönlich würd ich mir wünschen das noch eins kommt. Ich würd gern wissen wie es mit Alissa und Strell weiter gehn, ob der Hain wieder erwacht, was aus Connen Neunte wird und und und. Da ist noch so viel was einen weiteren Teil werd wäre. Bitte Dawn Cook nur noch einen bitte bitte.
lontloo zu »Dawn Cook: Die letzte Wahrheit«20.03.2012
Der krönende Abschluss dieser Reihe – so kann dieses Buch wirklich genannt werden!
Besonders dieser letzte Teil hatte es in sich und ich persönlich hätte die Ereignisse auf der Insel so nicht erwartet. Meistens kann man doch das eine oder andere vorweg ahnen, nicht hier. Mit der Kaltherzigkeit von Keribdis hätte nicht unbedingt gerechnet, doch Talo Toecan konnte ja doch noch über seinen eigenen Schatten springen und so hatte alles dann doch noch ein gutes Ende genommen.
Für mich eines der besten Bücher, das zu den Besten zählt, die ich gelesen habe.
Rosenholz zu »Dawn Cook: Die letzte Wahrheit«08.12.2010
Im Vergleich zu den vorangegangen drei Episoden dieser Geschichte, fesselt Cook ihre Leser gleich zu Anfang mit Alissas Aufbruch von der Feste an die Küste. Witzig ist die Idee mit den Glöckchen, welche die Küstenbewohnerinnen an den Fußfesseln zu tragen pflegen und deren Anzahl deren Status anzeigen. Das Alissa gleich sechs davon trägt, führt zu einigen lustigen Szenen.
Leider ist das Ergebnis ihrer Suche – wie nicht anders zu erwarten – alles andere als der von ihr erhoffte Erfolg. Im Laufe der Geschichte fühlt man richtig mit der jungen Frau mit und hofft, dass Keribdis für ihr Verhalten endlich die gerechte Strafe erhält.
Die Auflösung am Ende ist unerwartet und der Abschied von Lodesh, sowie dessen ‚Geschenk‘ an Strell traurig.
Schade dass es keine Fortsetzung gibt, denn die Geschichte würde noch reichlich Stoff dazu bieten.
1 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Lilit zu »Dawn Cook: Die letzte Wahrheit«02.05.2009
Ich mache mir ja selten die Mühe eine Bewertung für ein Buch zu schreiben, aber hier halte ich es sogar für nötig.

Leute Ihr könnt mir glauben das ist das traurig-schönste Buch das ich in je in meinen jungen Händen halten und lesen durfte!

Alissa macht sich auf den Weg die Rakus (Drachen) zu finden die die Feste vor 20 Jahren verlassen haben.
Unter ihnen ist auch die Frau von Talo-Tacoean, und die ist ganz anders als ich sie mir vorgestellt habe.

Rachsüchtig, Eifersüchtig, und sogar zu Mord fähig.
Doch ihre Größte "Fähigkeit" liegt voll darin die anderen Rakus völlig unter ihre Kontrolle zu bringen. Und zwar mit Angst, Wut und Druck. Ihr ist nichts zu schade Hauptsache sie verliert ihren "Schein" nicht.

Ach ich weiß gar nicht was ich noch alles schreiben sollte. ABER ICH EMPFEHLE JEDEM dieses Buch der ein schön-trauriges Ende liebt.
(JA ich musste heulen, das hab ich schon lange nicht mehr gemacht)
2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Die letzte Wahrheit

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.