Dean Koontz

Dean Raymond Koontz wurde am 9. Juli 1945 in Everett, Pennsylvania geboren. Er wuchs in sehr ärmlichen Verhältnissen auf und wurde von seinem alkoholsüchtigen Vater misshandelt. Im Alter von acht Jahren schrieb er bereits seine ersten Kurzgeschichten, die er an Verwandte und Nachbarn verkaufte, um sein Taschengeld aufzubessern.

1965 verkaufte er seine erste Kurzgeschichte an einen Verlag. 1966 heiratete er Gerda. Nach dem College-Abschluss schrieb er weiterhin Science Fiction-Kurzgeschichten, konnte jedoch nicht davon leben und unterrichtete als Englischlehrer an einer High School, wo er oft Ärger mit den Eltern seiner Schüler bekam, weil er im Unterricht Science Fiction Literatur, z.B. von Heinlein behandelte.

1969 wurde er freier Schriftsteller. Doch der Beginn seiner Karriere verlief schleppend, denn er machte oft schlechte Erfahrungen mit Verlagen. Er kam daraufhin von Science Fiction ab und versuchte sich unter Pseudonymen in anderen Genres. Er schrieb in verschiedenen Genres unter verschiedenen Namen. So benutzte er die Pseudonyme Leigh Nichols, Brian Coffey, K. R. Dwyer, Deanna Dwyer, Owen West, John Hill, Anthony North, Aaron Wolfe, Richard Paige, Leonard Chris und David Axton. Erst als er Erfolg hatte, benutzte er wieder seinen richtigen Namen. Später wurden auch die Neuauflagen alter Romane wieder unter Dean R. Koontz veröffentlicht. 1981 erreichte er mit „Night Whispers“ erstmals die Bestseller-Liste der New York Times.

Er arbeitet bis zu 14 Stunden am Tag und zwischen 70 und 80 Stunden wöchentlich. In seinem Haus besitzt er eine Bibliothek mit rund 30.000 Büchern für Recherchen. Seine Lieblingsautoren sind Ray Bradbury, Theodore Sturgeon, Charles Dickens und Robert A. Heinlein.

Koontz schrieb bislang über 80 Bücher. Diese sind in 38 Sprachen übersetzt worden. Pro Jahr werden etwa 17 Millionen Koontz Bücher verkauft, bisher mehr als 200 Millionen.

Dean Koontz lebt heute zusammen mit seiner Frau in Orange County, Kalifornien.

mehr über Dean Koontz:

Phantastisches von Dean Koontz:

  • Odd Interlude
    • (2012) Odd Interlude Part One
    • (2012) Odd Interlude Part Two
    • (2012) Odd Interlude Part Three
  • Storysammlungen
    • (1970) Dark of the Woods / Soft come the Dragons
    • (1991) Strange Highways
  • Sachbücher
    • (1972) Writing Popular Fiction
    • (1981) How to Write Best Selling Fiction
    • (2008) Bliss to You: Trixie’s Guide to a Happy Life (mit Trixie Koontz)
    • (2009) A Big Little Life: A Memoir of a Joyful Dog
  • Über Dean Koontz
    • (1992) Sudden Fear: The Horror and Dark Suspense Fiction of Dean R. Koontz (von Bill Munster)
    • (1994) The Dean Koontz Companion (von Ed Gorman und Martin H. Greenberg)
    • (1997) Dean Koontz: A Writer’s Biography (von Katherine Ramsland)
    • (2008) A Collector’s Guide to Dean Koontz (von Michael Sauers)