Kinderstunde von Douglas Clegg

Buchvorstellung

Kinderstunde von Douglas Clegg

Originalausgabe erschienen 1995unter dem Titel „The Children\\\'s Hour“,deutsche Ausgabe erstmals 1996, 411 Seiten.ISBN 3-442-08132-7.Übersetzung ins Deutsche von Andreas Helweg.

»Kinderstunde« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

in Kürze:

Joe Gardner hat keine guten Erinnerungen an Colony – wegen eines furchtbaren Unglücks, das sein ganzes Leben geprägt hat. Doch jetzt kehrt er an den Ort seiner Jugend zurück, um seiner todkranken Mutter einen letzten Besuch abzustatten. Er weiß genau, daß er damit einen großen Fehler macht. Nicht nur, weil er damit die Wunden der Vergangenheit wieder aufreißen wird, sondern weil er weiß, daß die scheinbare Idylle von Colony eine Stätte des Bösen ist. Doch das, was Joe erwartet, ist weit schlimmer als alles, was er sich je ausgemalt hat.

Ihre Meinung zu »Douglas Clegg: Kinderstunde«

Krimi-Tina zu »Douglas Clegg: Kinderstunde«30.08.2008
Joe Gardner kommt nach vielen Jahren in seine Heimatstadt zurück der er nach einen schrecklichen Unglück den Rücken kehrte. Die Rückkehr erfolgt notgedrungen und Joe hegt erhebliche Befürchtungen was den Empfang dort anbelangt. Der Alptraum den er dann tatsächlich erlebt übertrifft allerdings alles, was er sich je hätte ausmalen können
Franks Ausführungen ist wenig hinzuzufügen. Hervorragender Horror-Roman mit allem was dazugehört. Hatte ich in nicht ganz 3 Tagen verschlungen.
Auf der Buchrückseite wird auf Stephen King Bezug genommen, das ist sicher nicht falsch, mich aber hat das Buch noch mehr an Peter Straub's „Geisterstunde“ erinnert, einen der beklemmensten Horror-Romane die ich je gelesen habe.
Frank zu »Douglas Clegg: Kinderstunde«24.06.2008
Das ist kein Buch, das ist ein Orkan. Clegg (der hierzulande viel zu selten übersetzt wird) setzt neue Maßstäbe in punkto "Kleinstadthorrorgeschichte".
Im wesentlichen dreht sich die Story um einen Mann, der an der Ort seiner Kindheit zurückkehrt. Und ja, manchmal ist die Realität schlimmer als die Erinnerung. Clegg geizt nicht mit Splattermomenten, vernachlässigt allerdings auch nie seine Figuren. Die Geschichte "packt" von der ersten Seite an und hat keinen Durchhänger zu verzeichnen.
Volle Punktzahl.
Ihr Kommentar zu Kinderstunde

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.