Douglas Clegg

Douglas Clegg wurde am 1. April 1958 in Alexandria im US-Staat Virginia geboren. Schon früh interessierte er sich für phantastische Literatur, wobei er nach eigener Auskunft durch Edgar Allan Poe, die Bibelgeschichten des Alten Testaments und das TV-Programm inspiriert wurde: ein Cocktail aus sehr unterschiedlichen Ingredienzien, der sein Werk nachhaltig formte.

Clegg studierte Englische Literatur in Washington. Dort arbeitete er nach seinem Abschluss als Lehrer, wurde später für den Verlag Ziff-Davis tätig und zog 1986 nach Los Angeles, wo er von einem Nachrichtensender angestellt wurde. Nebenbei schrieb Clegg Rezensionen und Artikel. 1987 entstand „Goat Dance“ (dt. „Bockstanz“), sein Romandebut, für das der Verfasser von der „Horror Writers Association“ ausgezeichnet wurde.

Der frühe Douglas Clegg hatte mit Veröffentlichungsproblemen zu kämpfen. Lange erschienen seine Romane ausschließlich als Taschenbücher. Dass „The Infinite“ 2001 (!) als erstes Hardcover erscheinen konnte, verdankte Clegg zu einem Großteil der Findigkeit, mit der er das Internet als Medium nutzte, um auf sein Werk aufmerksam zu machen. „Naomi“ gilt als erster Roman überhaupt, der (ab Mai 1999 in wöchentlichen Fortsetzungen und mit großem Erfolg) online gestellt wurde.

Clegg ist ein fleißiger Autor, der jährlich mindestens einen neuen Roman vorlegt und sich dabei auf die Genres Horror und Dark Fantasy konzentriert. Unter dem Pseudonym „Andrew Harper“ schrieb Clegg zwischen 1997 und 2004 drei Thriller mit Mystery- und Splatter-Elementen. „Bad Karma“ wurde 2002 verfilmt. [Michael Drewniok]

mehr über Douglas Clegg:

Phantastisches von Douglas Clegg:

  • Harrow Academy
    • (2000) Mischief
    • (2001) The Infinite
    • (2003) Nightmare House
    • (2005) The Abandoned
  • Mordred Trilogy
    • (2006) Mordred, Bastard Son
  • (1988) The Halloween Man
  • (1989) Bockstanz
    Goat Dance
  • (1990) Die Brut
    Breeder
  • (1991) Nimmerland
    Neverland
  • (1994) Dark of the Eye
  • (1995) Kinderstunde
    The Children’s Hour
  • (1996) You Come When I Call You
  • (1999) Purity
  • (2000) Naomi
  • (2002) The Hour Before Dark
  • (2003) The Necromancer: Being the Diary of Justin Gravesden on the Year of His Rebirth, and His Forced Initiation Into the Chymera Magick, Inc
  • (2004) The Attraction
  • (2004) Afterlife
  • (2006) Isis
  • Novellas
    • (2009) The Words
    • (2012) Belinda in the Pool
    • (2012) The Stain
  • Storysammlungen
    • (1998) The Nightmare Chronicles
    • (2002) Four Dark Nights (mit Christopher Golden, Bentley Little und Tom Piccirilli)
    • (2004) The Machinery of Night
    • (2006) Wild Things: Four Tales
    • (2012) Coming of Age: Three Novellas
    • (2012) Night Asylum: Tales of Horror