Liebe Leserinnen und Leser,

der Februar 2010 beginnt für die meisten von uns mit Schnee. Und was könnte es da Schöneres geben, als sich mit einem Heißgetränk an einem warmen Ort zum Schmökern zurück zu ziehen?

Horrorgeschichten passen perfekt zu dieser düsteren Jahreszeit. Eine besonders bizarre hat der Sieben-Verlag entdeckt und veröffentlicht: "Das Gewicht der Seele" von Oliver Kern.
Eine harmlos klingende Stellenanzeige zieht den Kleinkriminellen Paul Tucholsky in einen Strudel aus Morden und Nazi-Gräueltaten. Ein originelles, gänzlich neuartiges Werk.

Bücher wie "Patient Null„ von Jonathan Maberry kann man nicht wirklich nehmen. Ungeniert zeichnet der Autor ein schwarz-weiss Bild mit guten Amerikanern und bösen Nicht-Amerikanern, die hier zu Zombies werden. Gut dass es hartgesottene Ordnungshüter gibt, die den untoten Gotteskriegern ordentlich einheizen. Noch besser ist vielleicht, dass der Autor dem politisch korrekten Leser ein Hintertürchen in Form eines fiesen, manipulativen Schlipsträgers offen lässt.

Für Furore hat der irische Autor Eoin Colfer gesorgt, indem er den sechsten Teil der fünfbändigen Trilogie “Per Anhalter durch die Galaxis„ von Douglas Adams fortgesetzt hat. Ob “Und übrigens noch was..„ aus dem langen Schatten seiner Vorgänger heraus treten kann, verraten wir Ihnen in unserer Rezension.
Was den “Artemis Fowl„ Erfinder dazu gebracht hat, die “Anhalter"-Fortsetzung zu schreiben und welche Abwandlungen seines Vornamens ihm schon untergekommen sind, verrät Ihnen Eoin Colfer selbst in unserem Interview.

Brent Weeks Erstlingswerk "Der Weg in die Schatten„ ist der Auftakt zu einer Trilogie um die “Nachtengel„- hier keine gefallenen Gottesboten, sondern Meuchelmörder und Assassinen. Begleiten Sie Azoth den Taschendieb, der ein Werkzeug des Todes werden will, in eine Welt der politischen Intrigen und verkauften Ideale. Eine alles andere, als leichte Fantasy-Lektüre.

Retribution Falls„ von Chris Wooding ist leider noch nicht auf Deutsch erschienen. Wir empfehlen dringend, die “The Tales of the Ketty Jay„ -Reihe auch dem deutschsprachigem Leser vorzustellen. “Retribution Falls„ vereinigt Steampunk, Abenteuer und Fantasy zu einem ungewöhnlichen Genremix, in dem unterschiedlichste Elemente harmonieren und vor allem bestens unterhalten.

Viele weitere spannende, schöne, emotionsgeladene und sinistre Bücher stellen wir Ihnen in der Phantastik-Couch Februar Ausgabe noch vor, z.B. den lang erwarteten, neuen Roman von Audrey Niffenegger “Die Zwillinge von Highgate„, einen wahren Klassiker der Phantastik, Jule Vernes “Reise zum Mittelpunkt der Erde„ und – “Endlich„, werden die Fans der Serie sagen- Stephenie Meyers “Biss zum Abendrot".

Wenn Sie Karneval oder Fasching feiern, wünschen wir Ihnen viel Spass im närrischen Trubel.
Und wenn nicht: Lassen Sie sich nicht beim Schmökern stören!

Eva Bergschneider