Liebe Leserinnen und Leser,

nach einer kleinen Winterpause melden wir uns zurück mit einer prall gefüllten Ausgabe, logisch eigentlich, hatten doch die Redakteure dementsprechend mehr Zeit zum Lesen. Und wie sie gelesen haben! Mit satten 23 Rezensionen starten wir in eine neues, buntes und phantastisches Lesejahr. Denn bereits in den ersten Wochen des Jahres haben die Verlage zahlreiche Romane veröffentlicht, die unsere Rezensenten restlos begeistern konnten!

Allen voran steht die junge Südafrikanerin Lauren Beukes, die mit Zoo City eine wahrlich frische wie faszinierende Idee zu Papier gebracht hat: In ihrer Welt werden Kapitalverbrecher durch ein Tier, das nie wieder von ihrer Seite weicht, stigmatisiert. Aber diese Tiere verleihen ihren „Trägern“ immer auch eine besondere Kraft. Wirklich originell findet unser Rezensent.

Noch ein Portiönchen jünger ist Stefan Bachmann, der mit Die Wedernoch die ebenso faszinierende Fortsetzung zu seinem gefeierten Debüt Die Seltsamen im Gepäck hat. Und wenn wir beim Alter bleiben – und bei dem Versuch eine Überleitung zum nächsten Tipp unserer Ausgabe zu finden, dann führt uns das automatisch zu den titelgebenden Protagonisten des lang erwarteten zweiten Teils über Ransom Riggs’ besondere Kinder. Die Stadt der besonderen Kinder knüpft nahtlos an das drei Jahre alte erste Buch der Trilogie an und ist inhaltlich wie optisch empfehlenswert.

Unsere „Top 5“ rundet der Brite Joe Abercrombie ab, der in diesem Jahr mit einer neuen Trilogie auch hierzulande veröffentlicht wird. Königsschwur bildet den Auftakt zum ebenbürtigen Nachfolger seiner First Law-Reihe.

Ganze 13 „neue“ Autoren haben mit dieser Ausgabe ebenfalls auf der Couch platz genommen. Einer von Ihnen ist Akram El-Bahay, dem Redakteur Carsten Kuhr im Interview ein paar Fragen zu seinem Debüt Flammenwüste uns seiner Arbeit stellte. Und wo uns schon die erste Staffel so begeisterte, lassen wir es uns natürlich nicht nehmen, auch auf die zweite Staffel Orphan Black einen genaueren Blick zu werfen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den zahlreichen Tipps und hoffen, etwas für jeden Geschmack gefunden zu haben.

Ihre
Silke Wronkowski