Liebe Leserinnen und Leser,

ab jetzt zählt keine Ausrede mehr: Wetter, Jahreszeit, Gemütslage, alles passt perfekt zu Untoten, Mythen und Ungeheuern. Also ran an die Bücher! Den Anfang macht Nick Cutter, der bereits mit seinem ersten übersetzten Werk begeistern konnte. Auch in Die Tiefe greift er klassisch plakative Elemente des Horror auf, um sie auf äußerst unterhaltsame Weise wieder auf seine Leser los zu lassen.

Mit Der Gefährte des Drachen bestätigt Akram El-Bahay, dass er für sein Erstlingswerk zu Recht in diesem Jahr mit dem SERAPH für das Beste Debüt ausgezeichnet wurde und liefert abermals eine gelungene Mischung aus gängigem Fantasy-Abenteuer und orientalischem Flair. Die Gebrüder Orgel starten mit Das Erbe von Berun in eine neue Saga in einer faszinierenden Welt voll ungewöhnlich gelungen ausgearbeiteter Magie, die Lust auf Folgebände macht.

David Falk schickt Die letzte Bastion in faszinierend choreographierte Kampfszenen in die dritte Runde seiner Reihe um Athanor und für alle Liebhaber von gut gemachten Neuauflagen hält der Golkonda-Verlag mit Kreuzzug des Bösen einen weitern Teil der Kane-Saga bereit, der endlich auch mal ungekürzt übersetzt wurde.

Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen, Stöbern und (Wieder-)Entdecken,

Ihre
Silke Wronkowski