Elizabeth Hand

Die amerikanische Fantasy- und Science Fiction-Autorin Elizabeth Hand wurde am 29. März 1957 in San Diego, Kalifornien geboren und ist in Pound Ridge, New York aufgewachsen.

1975 zog sie nach Washington, um an einem Programm für Bühnenschriftsteller am Hartke Theatre der dortigen Catholic University teilzunehmen. Dann tauchte sie in die dortige Punkszene ein, wurde von der Hochschule verwiesen und später wieder aufgenommen. Sie machte schließlich ihren Abschluß in kultureller Anthropologie.

Bevor sie mit dem Schreiben begann arbeitete sie einige Jahre am Smithsonian’s National Air and Space Museum. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin arbeitete sie als Kritikerin für zahlreiche Zeitschriften.

1988 zog sie nach Maine und veröffentlichte ihre erste SF-Kurzgeschichte. Für ihre Novelle „Last Summer on Mars Hill“ erhielt sie 1995 den World Fantasy Award und ein Jahr später den Nebula Award.

Elizabeth Hand lebt heute in Maine und London.

mehr über Elizabeth Hand:

Phantastisches von Elizabeth Hand:

  • Winterlong
    • (1990) Winterlong
    • (1992) Aestival Tide
    • (1993) Icarus Descending
  • X-Files (mit Chris Carter)
    • (1998) Fight the Future
  • Storysammlungen
    • (1996) Last Summer at Mars Hill
    • (2003) Bibliomancy
    • (2006) Saffron and Brimstone
  • andere Bücher
    • (1999) Anna und der König
      Anna and the King
    • (2001) Die Halsbandaffäre
      The Affair of the Necklace