Tochter der Erde von Elizabeth Haydon

Buchvorstellung

Tochter der Erde von Elizabeth Haydon

Originalausgabe erschienen 2000unter dem Titel „Prophecy: Child of Earth“,deutsche Ausgabe erstmals 2003, 813 Seiten.ISBN 3-492-28614-3.Übersetzung ins Deutsche von .

»Tochter der Erde« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In Canrif kehrt Frieden ein, und die Bolg führen das Land zu neuer Blüte. Doch die Stille trügt: Die drei Helden Rhapsody, Achmed und Grunthor stoßen in den Gewölben von Ylorc auf ein geheimnisvolles Relikt: den Krallendolch der gefürchteten Drachin Elynsynos. Die Legende sagt, daß die Drachen sich an jedem rächen werden, der es wagt, ihre Schätze zu stehlen. Rhapsody beschließt, nach Elynsynos zu suchen, um ihr den Dolch zurückzugeben. Der undurchschaubare Ashe bietet sich als Führer an. Rhapsody folgt ihm, obwohl Achmed und Grunthor ihn für einen Dämon und Verräter halten.
Eine gefahrvolle Reise beginnt, während der die Himmelssängerin endlich ihre Bestimmung erkennt – gemeinsam mit ihren Gefährten muß sie sich dem Feuerdämon F’dor stellen. Doch der Fürst der Flammen ist so mächtig wie nie zuvor, und es entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod, der über das Schicksal der Welt entscheiden wird …

Ihre Meinung zu »Elizabeth Haydon: Tochter der Erde«

Morrin zu »Elizabeth Haydon: Tochter der Erde«19.11.2007
Eines meiner Lieblingsbücher überhaupt! Mag sein, dass manch einer Haydons Stil als sentimentalen Kitsch abstempelt, doch ich sehe gerade in der Sentimentalität der Geschichte die Stärke des Buches. Das Schicksal von Rhapsody und Ashe(Gwydion) berührt meiner Meinung nach den Leser durch durch den ausgezeichneten Einblick ins Innenleben der Personen. Natürlich spielt Romantik dabei eine tragende Rolle, aber ist das etwa etwas Negatives?
Ich sage nur: Lesen, denn dieser Band ist mein Favourit in der gesamten Sage :)
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Tochter der Erde

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.