Todessumpf von F. Paul Wilson

Buchvorstellung

Todessumpf von F. Paul Wilson

Originalausgabe erschienen 2003unter dem Titel „Gateways“,deutsche Ausgabe erstmals 2005, 574 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Michael Kubiak.

»Todessumpf« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Handyman Jack eilt zu seinem Vater nach Florida, der nach einem Verkehrsunfall im Koma liegt. Dort hört Jack von einer Häufung seltsamer Todesfälle unter den Bewohnern von Gateways – sie wurden von Vögeln, Spinnen und Schlangen getötet! Jack ahnt, dass er seinen Vater nur retten kann, wenn es ihm gelingt, das schreckliche Geheimnis der Everglades aufzudecken …

Ihre Meinung zu »F. Paul Wilson: Todessumpf«

Ihr Kommentar zu Todessumpf

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.