Frederik Pohl

Frederik Pohl wurde am 26. November 1919 in Brooklyn, New York geboren. Sein erster Text, ein Gedicht, ist im Jahre 1932 in der SF-Zeitschrift „;Amazing“; unter dem Pseudonym Elton V. Andrews erschienen. Ab 1940 war er ein Jahr lang als Herausgeber zweier Magazine tätig und begann während dieser Zeit unter verschiedenen Pseudonymen Kurzgeschichten zu schreiben. Er arbeitete mit verschiedenen anderen Autoren zusammen. Besonders fruchtbar erwies sich die Kooperation mit dem jung verstorbenen Cyril M. Kornbluth.

Im Zweiten Weltkrieg war er in Italien als Meteorologe bei der Air Force tätig. Danach war er literarischer Agent, bevor er mit dem Schreiben richtig begann. Bekannt wurde er durch den zunächst als Fortsetzungsroman erschienenen „;The Space Merchants“;, einer der besten satirischen SF-Romane.

Pohl ist einer der am meisten ausgezeichneten SF Autoren. Er gewann als einziger als Herausgeber und Autor insgesamt sechsmal den Hugo Award, dreimal den Nebula Award (inklusive des Grand Master für sein Lebenswerk), zweimal den John W. Campbell Award, den französischen Prix Apollo, sowie den jugoslawischen Vizija. Weitere Auszeichnungen bekam er für sein Wirken außerhalb der Science Fiction, unter anderem den United Nations Society of Writers Award.

Frederik Pohl schrieb auch unter den Pseudonymen Paul Flehr, James MacCreigh, Edson McCann, James McCreagh, James McCreigh und Charles Satterfield.

Frederik Pohl ist seit 1984 in dritter Ehe verheiratet mit Dr. Elizabeth Anne Hull und lebt in Palatine, Illinois.

Phantastisches von Frederik Pohl:

  • Eschaton
    • (1996) The Other End of Time
    • (1997) The Siege of Eternity
  • Als Herausgeber
    • (1952) Beyond the End of Time
    • (1953) Shadow of Tomorrow
    • (1953) Star Science Fiction Stories No. 1
    • (1953) Star Science Fiction Stories No. 2
    • (1954) Assignment in Tomorrow
    • (1954) Star Science Fiction Stories No. 3
    • (1958) Star Science Fiction Stories No. 4
    • (1959) Star Science Fiction Stories No. 5
    • (1959) Star Science Fiction Stories No. 6
    • (1962) The Expert Dreamers
    • (1963) Star Short Novels
    • (1964) The Eleventh Galaxy Reader
    • (1965) The Eighth Galaxy Reader
    • (1967) Worlds of If 116
    • (1968) Star Fourteen
    • (1968) Worlds of If 128
    • (1969) Worlds of If 129
    • (1970) Nightmare Age
    • (1972) Best Science Fiction for 1972
    • (1973) Jupiter (mit Carol Pohl)
    • (1973) Science Fiction. The Great Years (mit Carol Pohl)
    • (1974) Science Fiction. The Great Years, Volume Two (mit Carol Pohl)
    • (1975) The Science Fiction Roll of Honor
    • (1976) Science Fiction Discoveries (mit Carol Pohl)
    • (1978) Science Fiction of the 40s (mit Damon Knight)
    • (1979) Galaxy. Thirty Years of Innovative Science Fiction
    • (1980) Great Science Fiction Series. Stories from the Best of the Science Fiction Series from 1944 to 1980 by All-Time Favorite Writers
    • (1981) Galaxy 2
    • (1982) Yesterday’s Tomorrows: Favorite Stories from Forty Years As a Science Fiction Editor
    • (1987) Worlds of If: A Retrospective Anthology (mit Martin H. Greenberg und Joseph Olander)
    • (1989) Science Fiction from China
    • (1992) The SFWA Grand Masters, Volume 3
    • (1996) The SFWA Grand Masters, Volume 2
    • (1999) The SFWA Grand Masters
  • Sachbücher
    • (1971) Practical Politics
    • (1972) The Viking Settlements of North America
    • (1978) The Way the Future Was: A Memoir
    • (1980) Science Fiction Studies in Film
    • (1982) New Visions. A Collection of Modern Science Fiction Art
    • (1981) Our Angry Earth (mit Isaac Asimov)
    • (1995) Prince Henry Sinclair: His Expedition to the New World in 1398
    • (1995) Chasing Science: Science as Spectator Sport
  • Über Frederik Pohl
    • (1987) Frederik Pohl (von Thomas D. Clareson)
    • (1989) Frederik Pohl (von Phil Stephensen-Payne)