George R. R. Martin

George Raymond Richard Martin, von seinen Fans auch oft nur GRRM genannt, geboren am 20. September 1948 in Bayonne, New Jersey, ist US-amerikanischer Science-Fiction- und Fantasy-Schriftsteller, Drehbuchautor und Produzent.

George R. R. Martin schaffte die klassische Schriftstellerkarriere: als Schüler schrieb er Monstergeschichten, die er für ein paar Pennies verkaufte, wenig später verfasste er Artikel für Comic-Fan-Magazine, um schließlich 1971 seine erste Kurzgeschichte „The Hero“ im Magazin Galaxy  zu veröffentlichen.

Kurz vorher hatte er sein Journalismus-Studium an der Northwestern University von Evanston, Illinois abgeschlossen und arbeitete danach ehrenamtlich beim sozialen Hilfswerk VISTA in Cook County, Illinois. Ab 1976 unterrichtete der vielseitige Literat Journalismus und schrieb nebenher, seit 1979 ist Martin freier Schriftsteller und lebt heute in Santa Fe, New Mexico.

Nach der Veröffentlichung seiner ersten Romane machte er in den 80ern einen Abstecher in die Filmbranche und wurde Drehbuchautor für eine Fantasy- und Science-Fiction TV-Serie („Twilightzone“) und andere TV Produktionen („Die Schöne und das Biest“).

In den 90ern wandte sich Martin wieder mehr dem Schreiben zu und veröffentlichte 1996 den ersten Band des hochgelobten Fantasy-Epos „Das Lied von Eis und Feuer“ („A Song of Ice and Fire“). Die Bücher erscheinen aufgrund ihres enormen Umfangs in einigen Ländern in mehrere Teile gesplittet, in Deutschland pro Originalband zwei deutschsprachige Bände. Das gilt auch für den im Oktober 2005 erschienenen vierten Band „A Feast for Crows“, die deutsche Übersetzung „Zeit der Krähen“ (Erscheinungstermin: Juni 2006) entspricht nur dem ersten Teil des Originalbandes. Es gibt aber mittlerweile eine limitierte deutsche Sonderedition, in der Länge der jeweiligen Originalausgabe („Eisenthron“, „Königsfehde“, „Schwertgewitter“, „Krähenfest“ und geplant: „Drachenreigen“). Für den „Das Lied von Eis und Feuer“-Zyklus sind im Moment sieben Originalbände geplant, allerdings ist die vorgesehene Anzahl schon mehrfach nach oben korrigiert worden, so dass ein Ende der Saga noch nicht absehbar zu sein scheint. Die Wartezeiten auf Folgebände stellen die Geduld der Fans jedes mal auf eine harte Probe, dennoch gilt dieses Epos mittlerweile als wegweisender Meilenstein des Genre, das die Werke vieler anderer Fantasy-Autoren beeinflusst.

George R. R. Martin ist Mitglied der SFWA (Science-Fiction Writers of America), der HWA (Horror Writers of America) und der Writers’ Guild of America. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, gleich mehrfach die anerkanntesten amerikanischen Leserpreise für den Bereich Science-Fiction und Fantasy; den Hugo-und Nebula-Award, sowie den Literaturpreis des Locus Magazins, den Locus-Award.

Phantastisches von George R. R. Martin:

  • Night Visions
    • (1987) Night Visions: The Hellbound Heart
    • (1986) Night Visions 3
  • Song of Ice and Fire 3 – A Storm of Swords
    • (2011) Steel and Snow
    • (2011) Blood and Gold
  • Song of Ice and Fire 5 – A Dance with Dragons
    • (2012) Dreams and Dust
    • (2012) After the Feast
  • Novellas
    • (1998) Under Siege
    • (2005) Shadow Twin (mit Daniel Abraham und Gardner Dozois)
    • (2005) The Glass Flower
    • (2005) In the House of the Worm
    • (2005) The Lonely Songs of Laren Dorr
    • (2006) The Ice Dragon
    • (2007) Hunter’s Run (mit Daniel Abraham und Gardner Dozois)
  • Herausgeber
    • (1983) The Science Fiction Weight-Loss Book (mit Isaac Asimov und Martin H Greenberg)
    • (2008) Songs of the Dying Earth (mit Gardner Dozois)
    • (2010) Warriors 1 (mit Gardner Dozois)
    • (2010) Songs of Love and Death (mit Gardner Dozois)
    • (2011) Warriors 2 (mit Gardner Dozois)
    • (2011) Warriors 3 (mit Gardner Dozois)
    • (2011) Down These Strange Streets (mit Gardner Dozois)
    • (2013) Warriors (mit Gardner Dozois)
    • (2013) Königin im Exil (mit Gardner Dozois)
      Dangerous Women