Glen Cook

Glen Cook wurde am 9. Juli 1944 in New York geboren. Er studierte Psychologie an der Universität von Columbia und arbeitete danach in der Autoindustrie. Er besuchte einen Schriftsteller-Workshop und versuchte sich zunächst an Kurzgeschichten, hatte jedoch bei den Verlagen wenig Erfolg. Erst in den 1980ern konnte er sich zunächst mit SF-Romanen, später auch mit Fantasy etablieren. Bekannt wurde er vor allem durch seine düstere Fantasysaga „The Black Company“.

Glen Cook lebt heute mit seiner Frau und seinen Kindern in St. Louis, Missouri. Er sammelt Bücher und Briefmarken und interessiert sich für Militär-Geschichte.

mehr über Glen Cook:

Phantastisches von Glen Cook:

  • Dread Empire
    • (1979) A Shadow of All Night Falling
    • (1980) October’s Baby
    • (1980) All Darkness Met
    • (1984) The Fire in His Hands
    • (1985) With Mercy Toward None
    • (1987) Reap the East Wind
    • (1988) An Ill Fate Marshalling
  • Starfishers
    • (1982) Shadowline
    • (1982) Starfishers
    • (1982) Star’s End
    • (1985) Passage at Arms
  • Darkwar
    • (1985) Doomstalker
    • (1985) Warlock
    • (1986) Ceremony
  • Instrumentalities of the Night
    • (2005) The Tyranny of the Night
    • (2007) Lord of the Silent Kingdom
    • (2010) Surrender to the Will of the Night
  • (1970) The Swap Academy (als Greg Stevens)
  • (1972) The Heirs of Babylon
  • (1982) Swordbearer (mit Jack L. Chalker)
  • (1985) A Matter of Time
  • (1988) The Dragon Never Sleeps
  • (1989) The Tower of Fear
  • (1990) Sung in Blood