Gordon R. Dickson

Der kanadische Science-Fiction- und Fantasy-Autor Gordon Rupert Dickson wurde am 1. November 1923 in Edmonton, Alberta geboren. Er wuchs in Kanada auf und wanderte 1937 nach dem Tod des Vaters mit seiner Mutter in die USA aus. Er studierte an der University of Minnesota Englisch und kreatives Schreiben mit einer zweijährigen Unterbrechung, während der er als Soldat im Zweiten Weltkrieg diente.

In der Zeit seines Studiums lernte er Clifford D. Simak und Poul Anderson kennen. Nach seinem Studium wurde er freiberuflicher Schriftsteller. 1950 konnte er seine erste Kurzgeschichte „Trespass“, die er gemeinsam mit Poul Anderson schrieb, veröffentlichen. Sein erster Roman „Alien from Arcturus“ erschien 1956. Insgesamt verfasste Dickson etwa 60 Romane und 200 Kurzgeschichten. Bekannt wurde er vor allem durch den Childe-Zyklus, der die gesamte Menschheitsgeschichte vom 13. bis zum 23. Jahrhundert beschreiben sollte, vom Autor jedoch nicht mehr vollendet wurde.

Dickson wurde insgeamt dreimal mit dem Hugo Award und einmal mit dem Nebula Award ausgezeichnet. Für „The Dragon and the George“ erhielt er den British Fantasy Award. Er war einer der Gründer der amerikanischen SF-Autorenvereinigung Science-Fiction-Writers of America. Von 1969 bis 1971 war er Präsident der Vereinigung.

Gordon R. Dickson litt lange Jahre seines Lebens an Asthma. Er starb am 31. Januar 2001 in Richfield, Minnesota.

Phantastisches von Gordon R. Dickson:

  • Under the Sea
    • (1985) Secrets of the Deep (Sammelband)
      • (1960) Secret Under the Sea
      • (1963) Secret Under Antarctica
      • (1964) Secret Under the Caribbean
  • Jim Eckert
    • (1985) Beyond the Dar al-Harb
  • Storysammlungen
    • (1967) Planet Run (mit Keith Laumer)
    • (1970) Vorsicht, Mensch!
      Danger – Human / The Book of Gordon R. Dickson
    • (1972) The Day the Sun Stood Still: Three Original Novellas of Science Fiction (mit Poul Anderson und Robert Silverberg)
    • (1974) Mutants
    • (1974) The Star Road
    • (1974) Uralt, mein Feind
      Ancient, My Enemy
    • (1978) Gordon R. Dickson’s SF Best
    • (1978) In the Bone: The Best Science Fiction of Gordon R. Dickson
    • (1980) In Iron Years
    • (1981) Love Not Human
    • (1984) Dickson!
    • (1984) Survival!
    • (1985) Invaders!
    • (1985) Forward! (mit Sandra Miesel)
    • (1986) Stranger
    • (1986) The Last Dream
    • (1986) Mindspan (mit Sandra Miesel)
    • (1986) The Man the Worlds Rejected
    • (1988) Guided Tour
    • (1988) Beginnings
    • (1988) Ends
    • (2003) The Human Edge
  • Als Herausgeber
    • (1978) Nebula Winners 12
    • (1978) Futurelove
    • (1992) Space Dogfights
    • (1992) Bootcamp 3000 (mit Martin H. Greenberg)
  • Über Gordon R. Dickson
    • (1983) Gordon R. Dickson: Primary and Secondary Bibliography (von Raymond H. Thompson)
    • (1989) Gordon R. Dickson (von Gordon Benson und Phil Stephensen-Payne)