Quarantäne von Greg Egan

Buchvorstellung

Quarantäne von Greg Egan

Originalausgabe erschienen 1992unter dem Titel „Quarantine“,deutsche Ausgabe erstmals 1993, 379 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von .

»Quarantäne« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Am 24. November 2034 geschieht das Unfassbare. Eine riesige Barriere versperrt unser Sonnensystem, und die Sterne verlöschen.
Wir schreiben das Jahr 2068: Für den Privatdetektiv Nick Stavrianos ist der sternenlose Himmel bereits Alltäglichkeit geworden. Ausserdem hat er andere Sorgen. Er muss die junge Laura finden, ein Mädchen, das trotz einer schweren Gehirnschädigung aus einem Pflegeheim entwichen ist. Die Spur führt nach Hongkong, ins Zentrum der Genforschung. Doch bevor er Laura findet, wir Nick selbst gefangengenommen und von skrupellosen Forschern programmiert. Und dann erkennt er, dass zwischen dem verschwundenen Mädchen und der Barriere ein unglaublicher Zusammenhang besteht …

Ihre Meinung zu »Greg Egan: Quarantäne«

Beverly zu »Greg Egan: Quarantäne«09.03.2012
Mit "Quarantäne" hat Greg Egan ein im Wortsinne düsteres Bild der Zukunft geschaffen. So, wie am Himmel die Sterne verlöschen, erlöscht auf der Erde jede Hoffnung auf ein menschenwürdiges Leben. Die alte Supermacht USA und die neue Supermacht China führen die Welt in eine düstere Zukunft, in der es selbst in den Industrieländern Militärputsche und Hungersnöte gibt.
Im Laufe des romans gibt Greg Egan nicht nur eine Erklärung dafür, warum die Menschen keine Sterne am Himmel sehen, die Sterne kommen sogar zurück! Das ist aber nur ein letztes Aufflackern, ehe sie für immer erlöschen.
Ein spannender Thriller, ein Roman, der tiefe Einblicke in Konsequenzen der Quantentheorie gibt und eine Dystopie vereint in einem Buch - was will man mehr? Greg Egan hat sich mit "Quarantäne" als ideenreicher Autor empfohlen.
Ihr Kommentar zu Quarantäne

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.