Die Barbarenwelt von Harry Harrison

Buchvorstellung

Die Barbarenwelt von Harry Harrison

Originalausgabe erschienen 1966unter dem Titel „Deathworld Three“,deutsche Ausgabe erstmals 1969, 170 Seiten.ISBN 3-453-12821-4.Übersetzung ins Deutsche von Wulf H. Bergner.

»Die Barbarenwelt« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Bewohner des Planeten Felicity machen dem Namen ihrer Wohnstatt keine Ehre: Sie kämpfen und töten, Mitleid kennen sie nicht. Jason dinAlt glaubt, hier ein neues Leben beginnen zu können, da sein bisheriger Heimatplanet unaufhaltsam auf eine Katastrophe zusteuerte. Doch das perfekte Konzept, das er für diesen Killerplaneten ausgearbeitet hat, kann er völlig in den Wind schreiben. Die Realität auf Felicity übertrifft seine schlimmsten Erwartungen.

Ihre Meinung zu »Harry Harrison: Die Barbarenwelt«

Michael Zöllner zu »Harry Harrison: Die Barbarenwelt«19.12.2014
Aktion der surrealen Sorte. Barbarische Reiter stürmen einen interstellaren Forschungsposten.
Nomaden von unglaublicher Wildheit fallen in eine erstarrte Mittelalterliche Gesellschaft ein.

Ein Held der die Geschichte der Kultur vorantreiben will und sich als Motor des Fortschritts entpuppt.

Der wirkliche Historische Konflikt ist der zwischen Kultur und Barbarei bzw. Urbanen und Nomaden.
Es ist spannend diese Auseinandersetzung nachzulesen so wie Harrison sie Schildert.

Einfallsreich schnell und Knapp erzählt!
Ihr Kommentar zu Die Barbarenwelt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.