Der Attentäter von Horst Pukallus & Andreas Brandhorst

Buchvorstellung

Der Attentäter von Horst Pukallus & Andreas Brandhorst

Originalausgabe erschienen 1986, 171 Seiten.ISBN 3-548-31131-8.

»Der Attentäter« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Im Weltraum-Habitat Akasha geht ein Mörder um, der von seinen Taten nichts weiß. Konditioniert von der machthungrigen Litiganten-Loge, infiziert mit einem Virusderivat, das seine Persönlichkeit und sein Aussehen nach jedem Attentat so verändert, daß er sich für einen anderen hält, geht er seinem blutigen Handwerk nach, das am Ende eine Gruppe gewissenloser Geschäftemacher an die Macht bringen soll. Ziel seiner mörderischen Aktionen sind die Messianer, Angehörige eines mysteriösen Volkes, deren gottähnliche Kräfte den Litiganten ein Dorn im Auge sind: Die Messianer sind hochmoralische Unsterbliche, die den Abermilliarden Intelligenzen, die Akasha bewohnen, hilfreich zur Seite stehen. Doch seit der Attentäter zugeschlagen hat, haben sie sich zurückgezogen. Ein moralischer Niedergang setzt ein. Die Litiganten müssen die verschwundenen Messianer aufspüren und vernichten, wenn sie an die Macht kommen wollen. Und der Attentäter ist nur eins der Werkzeuge ihrer trickreichen Manipulationen …

Ihre Meinung zu »Horst Pukallus & Andreas Brandhorst: Der Attentäter«

Ihr Kommentar zu Der Attentäter

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.