Sabotage von J. M. Dillard

Buchvorstellung

Sabotage von J. M. Dillard

Originalausgabe erschienen 1995unter dem Titel „Recovery“,deutsche Ausgabe erstmals 1998, 328 Seiten.ISBN 3-453-14900-9.Übersetzung ins Deutsche von Harald Pusch.

»Sabotage« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Admiral James T. Kirk hat es satt, im Starfleet-Hauptquartier am Schreibtisch zu sitzen. Er will sich wieder den Herausforderungen des Weltraums stellen. Und er erhält den Auftrag, den Test des neuen Rettungsraumschiffs USS Recovery zu überwachen.

Die Recovery ist der Prototyp eines gigantischen Raumschiffprojektes mit dem Ziel, die Bevölkerung eines ganzen Planeten in kürzester Zeit evakuieren zu können. Sie vereinigt die neueste Starfleet-Technologie in sich, aber ihr Konstrukteur Dr. Shulman mußte gerade von Admiral Kirk auch herbe Kritik einstecken. Doch niemand konnte damit rechnen, daß er plötzlich ausrasten und Kirk zu seinem Feind erklären würde.

Dann spielt auch der Zentralcomputer der Recovery verrückt und greift die eigenen Leute an. Und auf dem Schiff sitzt ein alter Freund von Admiral Kirk in der Falle: Dr. ›Pille‹ McCoy.

Ihre Meinung zu »J. M. Dillard: Sabotage«

Ihr Kommentar zu Sabotage

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.