Der Tag nach dem Jüngsten Gericht von James Blish

Buchvorstellung

Der Tag nach dem Jüngsten Gericht von James Blish

Originalausgabe erschienen 1971unter dem Titel „The Day After Judgement“,deutsche Ausgabe erstmals 1974, 124 Seiten.ISBN 3-453-30285-0.Übersetzung ins Deutsche von Birgit Ress-Bohusch.

»Der Tag nach dem Jüngsten Gericht« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Das Spiel mit der Macht, mit den Mitteln totaler Vernichtung hat die Geister und Dämonen heraufbeschworen, die man seit den Tagen des Thomas von Aquin, Gerbert von Aurillac und Albertus Magnus tot glaubte. Nachdem der Feuersturm des dritten Weltkrieges über den Planeten hinweggebraust ist und die menschliche Zivilisation vernichtet hat, sehen sich die Überlebenden plötzlich leibhaftigen Mächten des Bösen gegenüber, gegen die weder Mehrfachsprengköpfe noch Ledernacken etwas auszurichten vermögen. Das „Strategic Air Command“ gegen „Dis“, die Höllenstadt, die Festung der Dämonen. Ein Kampf mit Waffen, die auf beiden Seiten in ihrer Wirkung gleichermaßen unwirklich sind. Schwarze und weiße Magier werden aufgeboten, doch die Geister, die sie leichtsinnigerweise riefen, werden sie nun nicht mehr los. Der Sieg des Bösen ist vollkommen. Ist Gott tot? Hat Satan Merkratig die Herrschaft übernommen?

Ihre Meinung zu »James Blish: Der Tag nach dem Jüngsten Gericht«

Ihr Kommentar zu Der Tag nach dem Jüngsten Gericht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.