Stern der Riesen von James P. Hogan

Buchvorstellung

Stern der Riesen von James P. Hogan

Originalausgabe erschienen 1981unter dem Titel „Giants´ Star“,deutsche Ausgabe erstmals 1983, 352 Seiten.ISBN 3811836226.Übersetzung ins Deutsche von Wolfgang Crass.

»Stern der Riesen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Nachdem die Shapieron, das Schiff der im solaren Sonnensystem angekommenen Ganymeder, die Erde und Jupiter wieder verlassen hat, gelingt es den Menschen, Kontakt mit der Welt aufzunehmen, auf die die Ureinwohner von Minerva vor Millionen von Jahren ausgewandert sind. Die Besatzung der Shapieron ahnt davon nichts, da man keinen Kontakt mit ihnen aufnehmen kann.
Inzwischen zeigt sich, dass die Ganymeder von Thurien über viele Vorgänge auf der Erde Bescheid wissen, aber ein sehr verzerrtes Bild von vielen Ereignissen haben. Es stellt sich heraus, dass in die ganymedische Gesellschaft auch Menschen integriert sind, die über ein eigenes Hoheitsgebiet verfügen. Sie beobachten die Erde seit langem und liefern die falschen Informationen. Dabei passt die Shapieron absolut nicht ins Bild. Die Menschen der Erde gehen davon aus, dass das alte Raumschiff vernichtet werden soll. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, bei dem nicht nur das Schicksal der Shapieron auf dem Spiel steht, sondern auch das der Erde und der Nachkommen der Auswanderer von Minerva, die auf ihr leben …

Ihre Meinung zu »James P. Hogan: Stern der Riesen«

Ihr Kommentar zu Stern der Riesen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.