Feenlicht von Jenny-Mai Nuyen

Buchvorstellung

Feenlicht von Jenny-Mai Nuyen

Originalausgabe erschienen 2009, 480 Seiten.ISBN 3-570-30727-1.

»Feenlicht« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Der Handel mit Magie hat Aradon reich gemacht. – Täglich schickt die Magiergilde die Sturmjäger auf ihren fliegenden Schiffen aus, um Lirium, den Zauber der Berge, Wälder und Flüsse, zu fangen. Mit Lirium bringen die Menschen das Zwergenvolk um ihr Gold, knechten die Trolle und umwerben die Feen.

Doch jetzt droht Aradon ein magischer Krieg von ungeahntem Ausmaß. Das Alte Volk, einst Herrscher über alle Völker der Erde, hat fünf Dämonen auserwählt, um die Menschen zu bestrafen, weil sie die Magie des Landes für ihre Zwecke missbrauchen. Wenn die Fünf die verlorenen Totenlichter finden, ist der Untergang der Menschheit besiegelt.

Im Auftrag der Magier bricht die Sturmjägerin Hel auf, die Auserwählten aufzuhalten. Bis einer der Dämonen ihr das Leben rettet und sie vor eine schreckliche Entscheidung stellt: zwischen dem Hass auf ihren Feind und ihrer Liebe zu ihm.

Ihre Meinung zu »Jenny-Mai Nuyen: Feenlicht«

Jill zu »Jenny-Mai Nuyen: Feenlicht«14.07.2012
Ja das Buch ist super! Ich kann gar nicht aufhören zu lesen♥ Verwirrender Weise haben bis jetzt 3 Mal die Artikel vor den Nomen nicht gestimmt, da hieß es schon mal "Eine Stein". Aber das war bestimmt ein Druckfehler.. :D Die Autorin ist ja deutsch-vietnamesisch (Genau wie meine beste Freundin ^-^?!) und ich finde die Fantasy-Geschichte echt cool ;)
Arjeta zu »Jenny-Mai Nuyen: Feenlicht«16.12.2011
Hier ist leider das Cover schön als das was drin steht :o
vielleicht bin ich auch einfach krass vorbelastet weil ich halt so extrem gute Serien wie Eragon gelesen habe und das dann zwischen durch kam.
Aber wenn man Eragon kennt dann kann Feenlicht nicht mithalten.
Ich fand es an manchen Stellen ganz einfach voll verwirrend irgendwie... wieso war jetzt das noch mal so? Was war nochmal das?
Ich weiß nicht... bei Eragon wird das alles so ausführlich erklärt und er fragt nach und es wird nochmal erzählt.
Bei Feenlicht hatte ich manchmal das Gefühl, irgendwas übersehen zu haben, wie wenn es schon Mal eine Vorgeschichte oder so was gab.
Jade zu »Jenny-Mai Nuyen: Feenlicht«31.10.2010
Feenlicht macht süchtig!
Eine total andere Storyline in einer doch anderen Welt als jene Welten,die wir von ihr gewohnt sind.
No risk no fun.Das Risiko hat sich wirklich ausgezahlt.Anstatt wie viele junge Fantasy-Autoren sich gleich in ewigwährende Epen zu stürzen hat Jenny alles richtig gemacht,und erst nach 4 veröffentlichten Einzelbänden,welche alle Erfolge wurden,traut sie sich an eine Trilogie.
Eine wunderbare Zugabe sind zudem die wunderschönen Zeichnungen von den Charakteren(normalerweise bekommen wir Leser von ihr nur Karten).Die Frau ist echt multitalentiert.
plushybutterfly zu »Jenny-Mai Nuyen: Feenlicht«12.10.2010
ein super buch, mal was ganz anderes, ich kann es kaum erwarten mir den zweiten teil zu holen.

meine ausgabe von feenlicht habe ich mir auf einer lesung von jenny-mai von ihr signieren lassen und fand es sehr sympathisch, dass sie jeden fragte was sie unter die signierung (sagt man das so?!) malen sollte... alle nahmen das gleiche... trolle oder elfen, deswegen war sie mit meinem wunsch nach einem schmetterling erst ein wenig überfordert, ist aber trotzdem echt süß geworden dat dingen :D
Ihr Kommentar zu Feenlicht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.