Jim C. Hines

Der amerikanische Fantasy-Autor Jim C. Hines wurde am 15. April 1974 geboren. Er studierte Psychologie an der Michigan State University. Mit dem Schreiben begann er während seines Studiums. Für seine erste Story „Blade of the Bunny“ wurde er mit dem L. Ron Hubbard Writers of the Future Award ausgezeichnet. Fortan schrieb er Kurzgeschichten für verschiedene Magazine. Sein erster Roman abseits der Phantastik erschien 2003, doch bekannt wurde er erst durch seine Goblin-Trilogie. Jim C. Hines lebt heute mit seiner Frau, seinen beiden Kindern und zahlreichen Haustieren in Michigan.

mehr über Jim C. Hines:

Phantastisches von Jim C. Hines:

  • Faery Taile Project (mit Christopher Kastensmidt)
    • (2008) Red’s Tale
  • Magic ex Libris
  • (2012) Libriomancer
  • Storysammlungen
  • (2011) Goblin Tales
  • (2011) Kitemaster: And Other Stories
  • Als Herausgeber
    • (2007) Heroes In Training (mit Martin H. Greenberg)
  • andere Bücher
    • (2003) Goldfish Dreams