Die Zeitsonde von John Brunner

Buchvorstellung

Die Zeitsonde von John Brunner

Originalausgabe erschienen 1969unter dem Titel „Timescoop“,deutsche Ausgabe erstmals 1971, 142 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Walter Brumm.

»Die Zeitsonde« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Harold Freitas III, der junge Chef eines weltumspannenden Industrieunternehmens, hat eine Zeitsonde bauen lassen. Ein Gerät, das Dinge aus der Vergangenheit in die Gegenwart befördert. Die Schätze aller versunkenen Zeitalter sind nun erreichbar – er braucht nur zuzugreifen. Doch Harald Freitas interessiert sich nicht für Reichtümer, denn er besitzt ohnehin mehr Geld, als er ausgeben kann. Er strebt nach Macht und Anerkennung und danach, seine geschäftlichen und gesellschaftlichen Rivalen auszustechen. Neun Männer und Frauen, die er aus der Vergangenheit ins 21. Jahrhundert holt, sollen ihm zu seinem Triumph verhelfen. Aber Harold Freitas hat eines nicht bedacht: die Tatsache, dass die Geschöpfe der Vergangenheit ihre eigenen Pläne haben.

Ihre Meinung zu »John Brunner: Die Zeitsonde«

Ihr Kommentar zu Die Zeitsonde

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.